Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 22236

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5546
Dargestellte Person TRIER: Philipp Christoph (von Sötern), 1623–1652 Kurfürst u. Erzbischof von T.
Verleger Schönwetter, Johann Theobald
Frankfurt a.M. 1627
Beschreibung

Ganze Figur zu Pferde von vorn, in kurfürstl. Ornat, in der ausgestreckten Rechten Zügel u. Urkunde mit 2 Siegeln (vgl. zu A 22233) haltend, im Hintergrund Ansicht von Trier mit (l.) dem Dom. O. l. lat. Devise „CONSTANTE AEQUITATE“ [Mit gleichbleibender Gerechtigkeit, vgl. A 22227-32], o. r. Wappenkartusche (soweit wie A 22234). – Unter dem eingefaßten Bildrechteck 5zeil. lat. Legende „PHILIPPUS CHRISTOPHORUS D[ei] G[ratia] ARCHIEPISCOPUS | TREVIRENSIS[,] S[acri] R[omani] IMPERII PER GALLIAM ET REGNI | ARELATENSIS ARCHICANCELLARIUS ET ELECTOR: EPISCOPUS | SPIRENSIS[,] PRAEPOSITUS WEISENBURGENSIS [sic], ET | IMPERIALIS CAMERAE PRAESES.“ – Pendant zu A 22234.

Technik Kupferstich: ohne Adresse
Maße Blattmaße: 321 x 200 mm
Plattenmaße: 282 x 192 mm
Bildmaße: 243 x 189 mm
Kataloge Diepenbroick 26436?
Porträtsammlung Diepenbroick 5,455?
Zustand Plr. l. angeschn., o.l. Rand etwas ausgerissen (angefasert)
Ikonographie und Realien Pferd
Urkunde
Wappen – TRIER
Devise lat.: Constante aequitate
Topographisches Bildmotiv Trier
Quelle Aus: Londorp, Caspar: Der Römischen Keyserlichen vnnd Königlichen Mayestät/ Weylandt Keysers Matthiae/ ... / vnd jetzo Regierender Keys.May. Ferdinandi II. ... Acta Publica vnd Handlung ... – Frankfurt a.M.: Johann Theobald Schönwetter 1627. [HAB: Gl 2° 56 (1)]
Anmerkungen Reiterbildnis
Status Angelegt am 16.11.2002
Letzte Änderung am 22.04.2006