Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 18458

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4703
Dargestellte Person SACHSEN: Johann Friedrich I. der Großmütige, Kurfürst von S. (reg. 1532–1547)
Künstler Richter, Christian (Maler)

Marchand, Johann Christian (Stecher)
Beschreibung

Ganze Figur von vorn, Kopf nach hr. gewandt, in kurfürstlichem Ornat, das Kurschwert in beiden Händen haltend, vor (l.) Vorhang stehend, daran o. l. Wappen, darunter 2 lat. Devisen „V[erbum] D[omini] M[anet] I[n] AE[ternum]“ [Des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit] u. „SPES MEA IN | DEO EST“ [Meine Hoffnung liegt bei Gott], darunter „Thalermüntz an[no] 34. | 35. 39. 41. 51.“ O. r. Ausblick auf doppelte biblische Szene: Daniel unter Löwen unter antikem Ruinengewölbe sitzend, darunter Prudentius-Zitat (Carmina, 4. Hymnus) „IMPASTI LICET | IRRVANT LEONES“ [Auch wenn hungrige Löwen sich auf mich stürzen]; oben auf dem Gewölbe an der Kante stehend Satan, einem Manne (dem Dargestellten?) die unten liegende Welt zeigend, darüber „Matth 4“. – Über dem Kupferstich 2zeil. dt. Überschrift „Chur=Fürst Johann Friedrich, der Erste, Aelteste, | Großmüthige und Standhaffte.“ – Rückseitig dt. Buchtext über Herzog Johann Wilhelm (Sohn Johann Friedrichs d. Großmütigen). – Pendant zu A 18377 u. 18445.

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Christian Richter pinx., Johann Christian Marchand sc.?]
Maße Blattmaße: 357 x 220 mm
Bildmaße: 327 x 206 mm
Kataloge Singer 44341?
Zustand Plr. teilw. beschn.
Ikonographie und Realien Architektur
Löwe
Schwert
Vorhang
Wappen – SACHSEN
Zitate Alat.: Prudentius, Carmina, 4. Hymnus
lat.: Impasti licet irruant leones (Prudentius, Carmina, 4. Hymnus)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive Bild: Daniel in der Löwengrube (Dan. 6,17ff.)
Bild: Versuchung Jesu (Mt 4,1- 11)
Devise lat.: Spes mea in Deo est
lat.: Verbum Domini manet in aeternum
Bildmotive Daniel
Satan
Quelle Aus einem Buch.
Status Angelegt am 22.06.2001
Letzte Änderung am 09.03.2007