Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 23014

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 14053
Dargestellte Person Voltaire (eig. François-Marie Arouet)
Künstler La Tour, Maurice-Quentin de (Maler)

Beisson, François-Joseph-Étienne (Stecher)
1759–1820
Geb. in Aix-en- Provence
Gest. in Paris
frz. Kupferstecher u. Illustrator, Schüler von Johann Georg Wille in Paris
Literatur: ThB 3,212; AKL 8,341
Beschreibung

Brustb. nach r. (wie in A 23011-13) in aus Schraffur-Rahmenrechteck ausgespartem Kreuzschraffur-Oval. Unten Tafel mit lat. Hexameter von Gabrielle-Émilie marquise du Châtelet (1706–1749) [A 5215–5217] „Post genitis hic carus erit, | nunc carus amicis“ [Den Nachgeborenen wird dieser teuer sein, den Freunden ist er’s schon jetzt].

Technik Kupferstich: <u.l.> [Maurice-Quentin] De la Tour Pinx. 1736 – <u.r.> [François-Joseph] Ét[ienne] Beisson Sculp. 1785.
Maße Blattmaße: 130 x 80 mm
Bildmaße: 125 x 80 mm
Kataloge IFF XVIIIs.2,264 (Nr. 6).
Zustand beschn.
Versbeiträger Du Châtelet, Gabrielle-Émilie marquise (1706–1749), frz. Gelehrte u. Übersetzerin, Freundin Voltaires [A 5215–5217]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Post genitis hic carus erit
Status Angelegt am 01.04.2003
Letzte Änderung am 03.09.2007