Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 28473

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 6021.1
Dargestellte Person WÜRTTEMBERG: Eberhard III., Herzog von W. (reg. 1628(33)-74)
Künstler Kilian, Philipp (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. nach r. in Rüstung mit Spitzenhalstuch u. Ordenskleinod des Elefantenordens, vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in auf Lorbeerzweigen ruhendem profiliertem ov. Schriftrahmen auf Volutensockeltisch innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Unten vor dem Oval Wappenkartusche. Lat. Ovalumschrift „EBERHARDVS D[ei] G[ratia] DVX WIRTEMBERGIAE TECCIAEQ[ue], COMES MONTISPELIGARTI, DYNASTA HEYDENHEMII &c.“ – Im Sockel 8 dt. Verse mit Widmung „Humill[imae] Obs[ervantiae] e[rgo] f[ecit]“ von Wilhelm Diez (1623–1694), damals Konrektor in Ulm:

O großer Eberhard! wer, so wie Ihr regieret,
Wer sein Erb=Fürstentuhm, mit gleicher weißheit zieret:
Wer mit so lieber trew, der Untertahnen pflegt,
Wer solche große sorg, stets für sein Lande trägt:
Wer so die reine Lehr, alß wie Ihr pfleget, schüzet,
Wer ob deß Höchsten wort, mit solchem eyffer sizet,
Und seinen besten Schaz, Gott im[m]er hällt allein,
Den lasst man einen Mann, und dapffern Fürsten seyn.
Technik Kupferstich: <in der Sockelbasis r.> Philip[p] Kilian sculpsit
Maße Blattmaße: 313 x 198 mm
Bildmaße: 309 x 192 mm
Kataloge Drugulin 5109.
Singer 20759.
Nicht bei Hollstein.
Zustand Plr. unten beschn.
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Orden – Elefanten-
Wappen – WÜRTTEMBERG
Versbeiträger Diez, Wilhelm (1623–1694), Konrektor in Ulm
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: O großer Eberhard
Status Angelegt am 04.08.2005
Letzte Änderung am 03.02.2007