Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 23307

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 14212a
Dargestellte Person Walther, Michael d. Ä.
Beschreibung

56jährig. – Brustb. nach hr. vor Kreuzschraffur-Hintergrund in mit Voluten- u. Akanthusblatt-Schmuckformen eingefaßtem ov. Schriftrahmen vor kreuzschraffiertem Rahmenrechteck. Lat. Ovalumschrift „MICHAEL WALTHERUS, NORIMB[ergensis], DOCTOR THEOLOGUS, SUP[erintendens] GENERALISSIMUS PER DUCATUS ET COMITATUS CELLO-LÜNEBURGICOS. AETAT[is] LVI. AN[no] MDCXLIX.“ – In der Sockelkartusche 4 distich. lat. Verse mit Widmung „sinceriss[imi] adfect[us] mnemosynon hoc | Viro praeclarissimé merito L[apidem] m[onumentum]q[ue] F[ecit]“ von Johann Michael Dilherr (1605–1669), Pastor u. Gymn. Prof. in Nürnberg [A 4897–4934]:

Hic est ille DEI Praeco fidissimus, Orbi
notus, ob ingenij tot monumenta sui.
Atlantem Sophies sacrae, si dixeris unum
WALTHERUM, dices. Zoilus ipse tacet.

(Dies ist der allergetreueste Verkündiger Gottes, der Welt bekannt durch soviele Werke seines Geistes. | Nennst du nur allein WALTHER[s Namen], so wirst du ihn einen Atlas der Gottesweisheit nennen, und Zoilus [scharfer Homerkritiker des Altertums] widerspricht nicht).

Technik Kupferstich: ohne Adresse
Maße Blattmaße: 192 x 133 mm
Plattenmaße: 166 x 128 mm
Bildmaße: 162 x 121 mm
Kataloge Panzer 258 (6).
Singer 94834.
Porträtsammlung Diepenbroick 1,1487.
Paas 433.
Ikonographie und Realien Schmuckrahmen
Widmer Dilherr, Johann Michael (Versbeiträger)
Versbeiträger Dilherr, Johann Michael
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hic est ille DEI Praeco
Quelle Frontispiz zu: Walther, Michael: Harmonia Biblica. – Nürnberg; Johann Andreas u. Wolfgang Endters d.J. Erben 1665.
Status Angelegt am 20.05.2003
Letzte Änderung am 20.05.2003