Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 24366

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 6005.4
Dargestellte Person WORMS: Philipp (Cratz von Scharfenstein), 4. 5.-13. 7.1604 Fürstbischof von W.
Künstler Kieser, Eberhard (Stecher)
Verleger Kieser, Eberhard (Künstlerverleger)
Beschreibung

Brustb. nach r. in gemustertem Rock, hinter mit Engelskopf-Kartusche (mit seitlich anhängender Früchtegirlande) gezierter Brüstung vor unterschiedlich dicht kreuzschraffiertem Hintergrund in mit Volutenschmuckformen umgebenem ov. Schriftrahmen vor Retabel mit 16 benannten Ahnenwappen. O. M. Wappen auf Engelskopf zwischen Früchtestücken. Lat. Ovalumschrift „PHILIPPUS DEI G[ratia] EPISCOPUS WORMAT[iensis] / SACRI ROMANI IMPERII PRINCEPS.“ Unter dem Oval Kartusche mit 6zeil. lat. Legende „Nobilis Cratz à Scharpfffenstein, Praepositus Mogunti= | nus, Wormatiensis, ac S. Bartholomaei Francofurtensis, in | Wormatiensem Praesulem electus fuit Anno 1604. die 4. | Maij. Verum insperata morte praeventus. Obijt eodem | Anno Moguntiae dei 13. Julij. Ibidem in Sacello om= | nium Sanctorum Ecclesiae Majoris sepultus“ [Der edle Cratz von Scharfenstein, Propst von Mainz, Worms u. St. Bartholomäus in Frankfurt, wurde am 4. Mai 1604 zum Bischof von Worms gewählt. Aber von unerhofftem Tode ereilt starb er im gleichen Jahr in Mainz am 13. Juli. Ebendort in der Allerheiligen-Kapelle des Doms begraben]. – Pendant zu A 24363 u. 24367.

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Eberhard Kieser exc.]
Maße Blattmaße: 388 x 302 mm
Plattenmaße: 248 x 156 mm
Bildmaße: 231 x 148 mm
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Ahnenwappen – Cratz v. Scharffenstein etc.
Engelskopf
Früchtegirlande
Früchtestück
Retabel
Schmuckrahmen
Wappen – WORMS / Cratz v. Scharffenstein
Status Angelegt am 02.10.2003
Letzte Änderung am 01.09.2006