Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 24187

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5968.3
Dargestellte Person Witsen, Nicolaes Cornelisz.
Künstler Schenck, Peter (Stecher)
Verleger Schenck, Peter (Künstlerverleger)
Beschreibung

Brustb. nach r. mit Umhang über der r. Schulter, vor schlichtem Hintergrund in o./l. mit Vorhang drapiertem ov. Schriftrahmen auf Steinsockel vor Quaderwand-Rechteck. Unten vor dem Rahmen Wappen, l./r. an den Sockel gelehnt Fasces. Lat. Ovalumschrift „NICOLAUS WITSEN CONSUL AMSTELODAM[ensis] AETATIS LX.“ – Im Sockel 6 epod. lat. Verse (Hexam.+iamb. Dimeter) von David van Hoogstraten (1648–1724), Rektor in Amsterdam:

Ecce Virum, toties cui detulit Amstela fasces
Et Consularem purpuram:
Quem plus quam tituli, quam nobile nomen avorum,
Et sanguinis clari decus,
Commendat virtus nullo non cognita casu,
Et civium constans amor.

(Seht hier den Mann, dem Amsterdam so oft das Rutenbündel und den Bürgermeister-Purpur übertrug; | den mehr als seine Titel, als der vornehme Name seiner Ahnen und die Zier seines edlen Blutes | seine bei jeder Gelegenheit erkannte Tugend und die beständige Liebe seiner Mitbürger empfiehlt).

Technik Schabkunst: <in der Sockelbasis l.> P[eter] SCHENCK fec: et Exc: Amstel[odamae] C[um] P[rivilegio]
Maße Blattmaße: 293 x 196 mm
Plattenmaße: 273 x 175 (= Bild) mm
Kataloge Muller 6199.
Drugulin 23246.
Singer 97938.
A.v.Wurzbach 2,576 (Nr. 288).
Hollstein D.25,267 (Nr. 975).
Zustand auf starkem Papier
Ikonographie und Realien Fasces
Quaderwand
Vorhang
Wappen – Witsen, Nicolaes
Versbeiträger Hoogstraten, David van
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Ecce Virum, toties cui detulit
Status Angelegt am 27.08.2003
Letzte Änderung am 05.09.2006