Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 24059

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 14593.1
Dargestellte Person Willer, Georg
Künstler Mair, Alexander (Stecher)
um 1559? - nach 1617
Kupferstecher, Holzschneider u. Zeichner in Augsburg
Literatur: ThB 24,461
Verleger Mair, Alexander (Künstlerverleger)
um 1559? – nach 1617
Beschreibung

Hüftb. nach hl. in mit Schnüren besetztem Rock mit Mantelumhang, in der Rechten Buch haltend, in doppelt strichgerahmtem kreuz-, o. l. parallelschraffiertem Rechteck, darin o. r. Wappen. An den Seiten ornamentale Zierleisten. – Über dem Porträt 3zeil. lat. Suprascriptio „VIVA IMAGO NOBILIS ET PRAESTANTISSIMI | viri GEORGII WILLERI bibliopolae Augustani, expressa | anno aetatis ipsius LXXVII. Anno Christi MDXCI currente.“ – Unter dem Porträt 14 distich. lat. Verse, bez. „I. M.A.“:

WILLERI haec formam depingit imago GEORGI,
Qui clarum Augusta nomen in orbe [recte: urbe] tenet.
Is quinos annos, bis septem et lustra peregit.
Hac cum cernendus fronte serenus erat.
Nobilis hunc ornat non tantum stirpis origo,
Sed quoq[ue] virtutum non moriturus honos.
Comparat impensis magnis monumenta sophoru[m],
Et vendit, Musis munera grata sacris.
Ac loquitur linguâ, quae pectore pressit in imo
Nec quicq[uam] inflata mente superbus agit.
Vtq[ue] Deum puro veneratus corde fideq[ue]:
Haud secus est fidus pauperum vbiq[ue] pater.
Sit felix senium, vivat tua cana senecta,
Seruiat vt doctis cura laborq[ue] tuus.

(Dieses Bildnis stellt das Äußere GEORG WILLERS dar, der in der Stadt Augsburg einen klingenden Namen hat. | Fünf Jahre und zweimal sieben Lustren [= 75 Jahre] hat er vollendet. Mit dieser Stirn war der heitere Mann zu sehen. | Nicht nur schmückt ihn ein edler Stammbaum, sondern auch die nie vergehende Ehre seiner Tugenden. | Mit großen Kosten stellt er die Werke der Weisen [Philosophen] bereit und verkauft Gaben, die den heiligen Musen lieb sind. | Und er spricht mit einer Sprache, die ihm aus dem innersten Herzen kommt, und nie tut er etwas in aufgeblasenem Hochmut. | Und wie er <stets> Gott in reinem Herzen und Glauben verehrt hat, ebenso ist er überall ein treuer Vater der Armen. | – Möge das Alter Dir glücklich sein, es lebe Dein weißhaariges Alter, auf daß Deine Sorge und Mühe den Gelehrten diene!).

Technik Kupferstich: <unter den Versen r.> Alexand[er] Mair aug[ustanus] | fe: et excussit
Maße Blattmaße: 203 x 119 (= Bild) mm
Kataloge Andresen 3,350 (Nr. 7).
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Buch
Girlande
Wappen – Willer, Georg
Versbeiträger I. M.A.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: WILLERI haec formam
Status Angelegt am 05.08.2003
Letzte Änderung am 22.08.2007