Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21120

Bild noch nicht abrufbar
Inventar-Nr. III 1511
Dargestellte Person Steyer, Johann Ludwig Joseph von
Künstler San Marco, Nicola (Maler)
Porträtmaler in Rom? (Identität unklar)
Literatur: Nicht in ThB

Marco, Nicola S. (Maler)
Porträtmaler in Rom? (Identität unklar)
Literatur: Nicht in ThB

Kenckel, Johann (Stecher)
Verleger Rüdiger, Johann Friedrich
Nürnberg 1710–1743
Beschreibung

Fast Kniestück nach l. an Steinpodest stehend unter großem Vorhang, in der Rechten ein Kupferstichbildnis des (1729 heiliggesprochenen) hl. Johann Nepomuk haltend u. mit der Linken darauf weisend, auf dem Podest neben Tintenfaß mit Schreibfeder u. Blättern ein geschnürtes Schriftbündel mit Aufschrift „Processus Divi | Ioannis Nepomeceni | Canonici | Pragensi[s].“ An der Vorderseite des Podestes Tacitus-Zitat [Annales 15,62,1 mit leichter Änderung] „Quod pulcherrimum habebat, | IMAGINEM vitae suae reliquit. | Ita de Romano Sapiente [Seneca] Tacitus“ [Was er als Schönstes besaß, das Bild seines Lebens, hinterließ er. Tacitus über einen römischen Weisen]. O. l. im Fensterausblick 2 Prager Barockkuppeln hinter Bäumen. – In der Brüstung durch geistl. Wappen geteilte 12zeil. lat. Widmungslegende des Nürnberger Buchhändlers Johann Friedrich Rüdiger (1686–1743?) [A 18132] „D[eo] O[ptimo] M[aximo] | Honori, Venerationi ac viventi / post funera virtuti Reveren- | dißimi Domini, Domini Joan- / nis Ludovici Josephi de Steyer, | SS. [= Sacrosanctae] Theologiae Licentiati, Sacrae / Metropolitanae Ecclesiae in Castro | Pragensi Praelati, Canonici, sem- / per fidelis Capituli Decani, | Proto-Notarii Apostolici, nec non Au- / ratae militiae Equitis, Comitis Palatini etc. | Domini, Domini Patroni ac Fautoris / Gratiosissimi, post fata superstitis, | in | perpetuum grati / animi mnemosynon | hoc Schema parentale / lugens posuit | Joann. Frid[eri]cus Rüdiger | Bibliop[ola] Norimberg[ensis]“ [Der Ehre, Verehrung und nach dem Tode weiterlebenden Tugend des Ehrwürdigen Herrn J. L.J. von S., Licentiaten der Theologie, der hohen Domkirche auf der Prager Burg Prälaten, Kanonikus und allzeit getreuen Dekans des Domkapitels, Apostolischen Protonotars, wie auch Ritters des Ordens vom Goldenen Vlies, Pfalzgrafen usw., seines nach dem Tode weiterlebenden gnädigsten Herrn Patrons und Gönners, setzte dieses Totenbild zu ewigem Gedächtnis seiner dankbaren Gesinnung der trauernde J. F.R., Buchhändler in Nürnberg].

Technik Schabkunst: <im Bild u.l.> Nicola S[an?] Marco pinxit Romae – <r.> I[ohann] Kenkel sculp. Norimb[ergae]
Maße Blattmaße: 516 x 369 mm
Plattenmaße: 400 x 269 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 20274.
Singer 87644.
Diepenbroick 41121.
Ikonographie und Realien Blätter
Kupferstich
Manuskript
Porträtstich% AAusblick
Schreibfeder
Tintenfaß
Vorhang
Wappen – Steyer, Joh. Ludw. Joseph v.
Widmer Rüdiger, Johann Friedrich (Verleger)
Historische und Genre-Nebenperson(en) Johann Nepomuk, hl.
Zitate Alat.: Tacitus, Ann. 15,62,1
lat.: Quod pulcherrimum habebat, imaginem vitae suae, reliquit (Tacitus, Annales 15,62,1)
Topographisches Bildmotiv Prag <Kirchenkuppeln>
Status Angelegt am 27.06.2002
Letzte Änderung am 24.08.2007