Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 18039

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 4607
Dargestellte Person Roth-Scholtz, Friedrich
Künstler Kilian, Wolfgang Philipp (Stecher)
Beschreibung

Fast Kniestück von vorn, Kopf nach hr. gewandt, in reicher Kleidung mit Umhang über der l. Schulter, r. Hand aufgestützt, Linke auf der Hüfte ruhend, vor von Vorhang hinterfangener Säule, im Hintergrund r. Pfeiler, daran Wappen. – Unter dem Bildrechteck 3zeil. lat. Legende „FRIDERICUS ROTH- SCHOLTZ | Silesius Philothecarius [d. h. (Kupferstich)bildersammler] et Bibliopola | Norimbergae et Altorffii“. – Darunter 8 distich. lat. Verse mit Widmung „Hanc amoris et gratitudinis tesseram | Erudito Silesio, | Civi apud Noribergenses Spectatissimo, | Fautori et Amico suo | deproperabat“ von Christoph Bezzel (1693–1740), Pastor in Nürnberg [A 1558/59]:

Qui pridem scriptis docto celebratur in orbe,
Candor amicorum, Vir bonus atq[ue] pius,
Hic ROTH-SCHOLZIVS est. Valeat nunc livida turba!
Vultus in aere nitet; nomina sancta manent.
Gaza Palaecomes, quam libris gnaviter ornas,
Et decus et [Metrum!] oculum TE vocat usq[ue] suum.
Cresce Patrum splendor, Noridos [Metrum!] pia portio cresce!
Mens Domino moriens* [darunter *Symb: ex Rom. XIV. 8] sic sine fine nitet.

(Der schon seit langem aufgrund seiner Schriften in der gelehrten Welt gefeiert wird, die reine Liebe seiner Freunde, ein guter und frommer Mann: | das ist dieser Roth-Scholtz. Fort mit dir, neidische Menge! Sein Antlitz erglänzt im Kupferstich, sein Name bleibt uns heilig. | Altdorfs Schatz [griech. palai=alt, kome=Dorf], das Du tüchtig mit Büchern schmückst, nennt Dich stets seine Zierde und seinen Augapfel. | Blühe, Du Zierde des Rates, Du frommer Teil Nürnbergs, blühe! Der dem Herrn sterbende Geist [vgl. Röm. 8.14] leuchtet so ohne Ende).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l., mit Widmung:> Zu sonderbahren Ehren verfertiget | und Praesentiret von | W[olfgang] P[hilipp] Kilian.
Maße Blattmaße: 316 x 202 mm
Plattenmaße: 248 x 164 mm
Bildmaße: 167 x 155 mm
Kataloge Panzer 203 (15).
Drugulin 17722.
Diepenbroick 21549.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Pfeiler
Vorhang/Säule
Wappen – Roth-Scholtz, Friedr.
Widmer Bezzel, Christoph (Versbeiträger)
Kilian, Wolfgang Philipp (Stecher)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive St.: Röm. 8,14
Devise lat.: Domino moriens
Versbeiträger Bezzel, Christoph
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Qui pridem scriptis
Anmerkungen N: Vor der metri causa notwendigen doppelten Korrektur in den lat. Versen (Z.6 „Et decus atque ...“, Z.7 „nostrum“ statt „Noridos“), vgl. Panzer 203 (16).
Status Angelegt am 15.05.2001
Letzte Änderung am 18.04.2006