Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 24802

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 6079
Dargestellte Person Ziegler, Caspar d. J.
Künstler Sandrart, Jacob von (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. von vorn, Kopf nach hr. gewandt, mit Allongeperücke, Schleife über Halstuch u. Umhang vor der Brust, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockeltisch innerhalb Parallelschraffur- Rechteck. Lat. Ovalumschrift „CASPAR ZIEGLER ANTECESSOR[,] ELECT[ori] SAXON[iae] A CONSILIIS.“ – Im Sockel 8 distich. lat. Verse von Gottfried Thomasius (1660–1746), Arzt u. Gelehrtem in Nürnberg [A 21884-87]:

Tristes exuvias, sanctaeq[ue] habitacula mentis
Expressa heic modico quisquis in aere vides,
Sparge pias lacrimas et tanti nominis umbram,
Qua Divos deceat, relligione cole.
Hoc uno poterat, si fata Deusq[ue] dedissent,
Publica floridior sospite stare salus.
Hoc uno humanis compertum est rebus adempto
Extremum patriae succubuisse decus.

(Der du die traurige Hülle und die Behausung eines erhabenen Geistes hier in bescheidenes Kupfer geprägt siehst, | vergieße fromme Tränen und verehre den Schatten eines so großen Namens mit der Inbrunst, die den Vergöttlichten gebührt. | Wäre dieser Eine, wenn das Schicksal und Gott es gewährt hätten, noch am Leben, so hätte das Gemeinwohl blühender dastehen können. | Dadurch, daß dieser Eine dem Menschenleben entrisssen ist, hat man erfahren, daß die höchste Zierde des Vaterlandes dahingesunken ist).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> Jacob [von] Sandrart sculpsit.
Maße Blattmaße: 296 x 187 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 23680.
Drugulin Th.5845.
Singer 99350.
Diepenbroick 29105.
Hollstein G.39,72 (Nr. 356).
Zustand beschn., Ecken o.r./u.l. beschädigt (angefasert)
Versbeiträger Thomasius, Gottfried
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Tristes exuvias
Status Angelegt am 15.12.2003
Letzte Änderung am 10.07.2007