Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 1585

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1117
Dargestellte Person Bignon, Jean-Paul
Künstler Rigaud, Hyacinthe (Maler)

Schmidt, Georg Friedrich (Stecher)
1712–1775
Geb. in Schönerlinde b.Berlin
Gest. in Berlin
Kupferstecher, Radierer (nach Rembrandt) u. Pastellmaler, Schüler von Georg Paul Busch in Berlin, 1737-42 in Paris weitergebildet (1742 in die Académie de peinture et sculpture aufgenommen), 1743 Hofkupferstecher in Berlin, 1757-62 in St.Petersburg tätig, danach wieder in Berlin
Dargestellt in: A 19293, A 19294, A 19295
Literatur: ThB 30,142
Verleger Odieuvre
Paris Mitte 18. Jh.
Beschreibung

Halbf., Kopf nach l. gewandt, in ov. Rahmen auf Sockelbrüstung innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Im Sockel 4zeil. frz. Legende „JEAN PAUL BIGNON | Abbé de St. Quentin, Doyen des Conseillers d’Etat, | Bibliot[hécai]re du Roi, des Acad[émies] Fr[ançai]se des Sc[ienc]es, des belles Lettres &c. | Né à Paris, le 19. Septembre 1662.“

Technik Kupferstich: <auf dem Sockel l.> H[yacin]the Rigaud Pinx. – <r.> F. G. [Georg Friedrich] Schmidt Sculp. – <unten> AParis chez Odieuvre, M[archan]d d’Estampes, Quay de l’Ecole vis-à-vis la Samar[itain]e a la belle Image. C.P.R.
Maße Blattmaße: 138 x 94 mm
Bildmaße: 134 x 94 mm
Kataloge Drugulin 1543.
Singer 7532.
Diepenbroick 2192.
Wessely 9, IV/V.
Vgl.ThB 30,142.
Zustand beschn.
Quelle Aus: L’Europe illustrée.
Status Angelegt am 29.06.1995
Letzte Änderung am 03.09.2007