Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 397

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 87
Dargestellte Person ANHALT: Emanuel, 1665 Fürst zu A.-Köthen u. Plötzkau (reg. 1669/70)
Künstler Küsel, Matthäus (Stecher)
1629–1681
Geb. in Augsburg
Gest. in Augsburg
Kupferstecher in Augsburg, auch in München u. Wien tätig, Bruder von Melchior u. Elias K.
Literatur: ThB 22,73
Beschreibung

Fast Halbf. in Rüstung nach hr., vor kreuzschraffiertem Hintergrund in oben bebändertem, unten mit Lorbeerzweigen geschmücktem Lorbeeroval-Rahmen innerhalb Schraffur-Rechteck. Am Sockel Wappen u. beiderseits davon 3zeil. lat. Legende „Serenissimus Princeps ac Dominus Dominus | EMANVEL Princeps Anhaltinus Comes | Ascaniae Dominus Bernburgi ac Servestae.“

Technik Kupferstich/Radierung: <u.l.> S[acrae] C[aesareae] M[aiestatis] Sculpt[or] Matthaeus Küsel sculpcit [sic]
Maße Blattmaße: 378 x 292 (= Bild) mm
Kataloge Singer 22023.
Diepenbroick 457.
Hollstein G.20,29 (Nr. 88).
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Lorbeerzweig
Wappen – ANHALT
Quelle Aus Leichenpredigt s.o.?
Status Angelegt am 27.03.1995
Letzte Änderung am 10.03.2006