Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 25592

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 720.1.1a
Dargestellte Person Bry, Theodor de
Künstler Bry, Theodor de (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. hinter Brüstung, in der Rechten Zirkel haltend, l. Hand auf Totenschädel, vor konkav-konzentrisch kreuz-, o. r. parallelschraffiertem Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „THEODORVS DE BRY LEODIENSIS, | ANNO AETATIS SVAE LXIX, Ao CHRI[sti] 1597.“ Auf der Ovalbrüstung unter dem Totenschädel „DOMINE | doce me ita reliquos vitae mea[e] dies | transigere vt in vera pietate viuam & moriar“ [Herr, lehre mich die restlichen Tage meines Lebens so zu verbringen, daß ich in der wahren Gottesfurcht lebe und sterbe]; darunter frz. Devise „NVL SANS SOUCY | DE BRY“ [Nichts ohne Sorge]. – Über dem Stich 5zeil. lat. Suprascriptio in Typendruck „IN EFFIGIEM | THEODORI DE BRY LEODIEN[sis] | SCVLPTORIS PRAESTAN- | tissimi. | TEVCRIVS ANNAEVS PRIVATUS C[omposuit?]“, unter dem Stich 6 lat. Hexameter in Typendruck [= Beginn eines sich über die gesamte Rückseite fortsetzenden Gedichts]:

Si prior est aetas mirata, toreumata caeli
PHIDIACI, doctasque manus celebresque labores
ZEVXIDIS, aut si quos dederit diuinus APELLES.
Ecquid erit nostris sua gratia cassa Magistris!
Quos nec ab ingenio, seclum hoc, nec ab arte minores
Protulit, aut labor ad meritos euexit honores.

(Wenn das frühere Zeitalter [das Altertum] die von Phidias’ Meißel geschaffenen Kunstwerke, die kunstgeübte Hand und die berühmten Arbeiten des Zeuxis oder die, die der göttliche Apelles uns geschenkt, bewundert hat: geht deswegen unseren Meistern der ihnen gebührende Dank leer aus? Hat sie doch dieses Jahrhundert als weder an Geist noch an Kunst Geringere hervorgebracht oder ihre Mühe zu den verdienten Ehren erhoben).

Technik Kupferstich: Adresse u.l. von der verkürzten Platte abgeschn. [Theodor de Bry sc.]
Maße Blattmaße: 307 x 196 mm
Plattenmaße: 185 x 159 mm
Bildmaße: 184 x 154 mm
Kataloge Drugulin 2331.
Diepenbroick 37985.
Porträtsammlung Diepenbroick 6,707.
Ikonographie und Realien Totenschädel
Zirkel
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive lat.: Domine, doce me ita reliquos vitae meae dies transigere, ut in vera pietate vivam et moriar
Devise frz.: Nul sans soucy
Versbeiträger Teucrius Annaeus (um 1600)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Si prior est aetas
Anmerkungen Künstlerselbstbildnis N: 2.Ex. (Portr. II 720.1.1b) nur der Kupferstich ohne die Suprascriptio u. die Verse unten, ebenfalls von verkürzter Platte, blasserer Abdruck. Blatt 190x165, aufgeklebt auf Karton 360x233. - Auf dem gleichen Karton unten querrechteck. emblemat. Signet [verbundene Hände um Stabbündel unter segnender Hand] der beiden Söhne „Iohann Theodor et Iohannes Israel de Bry, | Fratres Germani Francofurti ad Moenum. | 1608“.
Status Angelegt am 06.05.2004
Letzte Änderung am 29.09.2006