Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 17450

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 10915b
Dargestellte Person Reinking(k), Dietrich (1655 Reichsfrhr. von)
Beschreibung

Fast Kniestück in gemustertem Wams mit Umhang, Gnadenpfennig u. Schulterschärpe, etwas nach r. hinter niedriger Balusterbrüstung stehend, r. Hand auf Buch, Linke am Schwertgriff, auf der Brüstung l. 2 Briefe, r. aufgeklappte Taschenuhr, im Hintergrund M. mit Vorhang drapierte Wandnische, r. Pfeiler, daran o. Wappen. – Über dem Bildrechteck lat. Devise „DEO DIRIGENTE, NIHIL EST, QUOD ARCEAT“ [Unter Gottes Leitung gibt es nichts, was abwehrt(?)], darunter „AEtatis Suae 41.“ – Unter dem Bild nebeneinandergesetzt je 2 distich. lat. Verse von Conrad Bachmann (1572–1646), Prof. d.Poes. in Gießen:

Integra Reinkingi viventis imagine tali
Effigies voluit sese aperire bonis //
Hac tabula exterior vultus depicta figura est,
Mentis at internam pagina plena refert.

(Das unverfälschte Abbild des lebenden Reinking wollte sich in solchem Bildnis den Redlichen offenbaren. | Auf diesem Blatt ist die äußere Bildung des Gesichts wiedergegeben, von der inneren des Geistes berichtet die vollbeschriebene Buchseite).

Technik Kupferstich: ohne Adresse [1631]
Maße Blattmaße: 194 x 137 mm
Bildmaße: 189 x 127 mm
Kataloge Westergaard 9685.
Porträtsammlung Diepenbroick 8,1866.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Baluster
Brief
Buch
Gnadenpfennig
Pfeiler
Uhr
Vorhang
Wappen – Reinking(k), Dietr. v.
Devise lat.: Deo dirigente nihil est quod arceat
Versbeiträger Bachmann, Conrad (1572–1646), Prof. d.Poes. in Gießen
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Integra Reinkingi
Status Angelegt am 07.02.2001
Letzte Änderung am 11.09.2006