Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 25924

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. III 462.1
Dargestellte Person Egger, Gottfried
Künstler Am Ende, Johann Heinrich (Maler)

Hainzelmann, Elias (Stecher)
Beschreibung

Fast Hüftb. nach hr., Kopf nach hl. gewandt, mit großem Umhang über dem r. Arm, vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in oben bebändertem u. mit großer Rosengirlande belegtem profiliertem ov. Schriftrahmen auf Volutensockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. O. M. am Oval Wappenkartusche. Lat. Ovalumschrift „GOTTFRIEDUS EGGERUS, SERENISS[imo] ELECTORI SAXONIAE A COMMERCIORUM, REDITUUMQVE EX ANNONA ET MERCIBUS PROVENIENTIUM CONSILIIS, NEC NON A PRIMARIA CURSUS PUBLICI DIRECTIONE.“ Unter den Versen l. „Natus Ao. 1645. | Denatus Ao. 1684.“ – Im Sockel 4 distich. lat. Verse mit Widmung „f[ecit] Lipsiae V. Kal. Septembr: A[nno] 1684“ von Joachim Feller (1638–1691), Prof. d.Poes. in Leipzig [A 26034/35]:

PRINCIPIS ENSIFERI, magni Jovis, impiger Hermes
Haec ora EGGERUS Lipsica in urbe tulit.
Ejus ubi ast Pietas, Musarum amor, atq[ue] PRONOEA?
Mentoreas fugiunt nempe ea dona manus.

(Des schwerttragenden Fürsten, des großen Jupiter, unverdrossener Hermes EGGER trug diese Züge in der Stadt Leipzig. | Wo aber sind seine Frömmigkeit, seine Musenliebe und Klugheit? Entfliehen doch diese Gaben den Mentorhänden!).

Technik Kupferstich: <im Ovalrahmen u.M.> J[ohann] H[einrich] Am Ende f: / E[lias] Hainzelmann Sc. Aug[ustae] Vind[elicorum]
Maße Blattmaße: 450 x 324 mm
Bildmaße: 446 x 323 mm
Kataloge Drugulin 5189.
Singer 21161.
Diepenbroick 7045.
Hollstein G.12A,80 (Nr. 30).
Zustand Plr. außer unten beschn.
Ikonographie und Realien Girlande
Rosengirlande
Wappen – Egger
Widmer Feller, Joachim (Versbeiträger)
Versbeiträger Feller, Joachim
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Principis ensiferi
Status Angelegt am 28.06.2004
Letzte Änderung am 27.11.2006