Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 25989

Bild noch nicht abrufbar
Inventar-Nr. II 1457.1
Dargestellte Person Ermisch, Christian Ludwig
Künstler Böcklin, Johann Christoph (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit r. Hand vor der Brust (wie in A 6070, aber etwas weniger verkürzt) vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in ov. Schriftrahmen vor Vorhang und (r.) Bücherregal auf Brüstung. Lat. Ovalumschrift „CHRISTIANUS LUDOVICUS ERMISCH Cell[a-] Lyneb[urgensis,] SS.[= Sacrosanctae] Theol[ogiae] D[octor,] Ecclesiar[um] et Scholar[um] Brunsvicens[ium] Super-Intend[ens] a[nn]o aet[atis] 64. Minist[erii] 34.“ – In der Brüstung 6 dt. Verse:

Was hat des Künstlers Hand Herrn Ermischs Angesicht
auff solchen engen Raum durch Mahlen ausgedrücket?
da dieser Mann allein durch seines Geistes Licht
zu seinem Mahler sich am allerbesten schicket:
Ja da er schon vorlängst auf so viel tausend Seiten
sein wahres Contrefait hat konnen zu bereiten.
Technik Kupferstich: ohne Adresse [Johann Christoph Böcklin sc.?]
Maße Blattmaße: 293 x 157 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 5451.
Singer 22462.
Diepenbroick 7493.
Porträtsammlung Diepenbroick 1,624.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Bücherregal
Vorhang
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Was hat des Künstlers Hand
Status Angelegt am 05.07.2004
Letzte Änderung am 29.11.2006