Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21498

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13207.2
Dargestellte Person Sueser, Johann Friedrich
Künstler Gufer, Marc Anton (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. mit Spitzenhalstuch u. Gnadenpfennig, vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen auf Sockeltisch innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „IOH. FRIDER. SUESERUS. I[uris] V[triusque] D[octor,] CONSIL[iarius] AULIC[us] BRANDEB[urgensis] itemq[ue] FEUDOR[um] PRAEP[ositus] et ADSESS[or] CONSIST[orialis] PRIMAR[ius.] NAT[us] M. DC. VI. DENAT[us] M. DC. LXXXI.“ – Vor dem Sockel Wappen, beiderseits davon im Sockel 4 distich. lat. Verse mit Widmung „Cultus posthumus“ von Joachim Heinrich Hagen (1648–1693), Pastor u. Gymn. Prof. in Bayreuth:

Qvem Pario fingi de / marmore, sculpier aurô,
Par erat, hunc tenet / haec charta tenella Virum[.]
Vah! quantum Patriae columen, / quot dotibus amplum,
Quam magnum meritis, / arctus hic orbis habet.

(Der es verdient hätte, in parischem Marmor oder in Gold gebildet zu werden, den Mann enthält dieses ärmliche Blatt. | Ach, welch eine Säule des Vaterlandes, an wieviel Gaben wie Reichen, an Verdiensten wie Großen schließt dieser enge Kreis ein!).

Technik Kupferstich: Adresse abgeschn.? [Marc Anton Gufer sc.?]
Maße Blattmaße: 211 x 146 (= Bild) mm
Kataloge Diepenbroick 25612?
Nicht bei Hollstein.
Zustand beschn. (mit Verlust der Stecheradresse?)
Ikonographie und Realien Gnadenpfennig
Wappen – Sueser, Joh. Friedr.
Widmer Hagen, Joachim Heinrich (Versbeiträger)
Versbeiträger Hagen, Joachim Heinrich (1648–1693), Pastor u. Gymn. Prof. in Bayreuth
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quem Pario fingi de marmore
Status Angelegt am 13.09.2002
Letzte Änderung am 14.09.2006