Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 2035

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1441
Dargestellte Person BRANDENBURG: Christian Ernst, Markgraf von B.-Bayreuth (reg. 1655–1712)
Künstler Sandrart, Jacob von (Stecher)
Beschreibung

Zusammen mit seiner 2. Gemahlin (s. o.) in getrennten Pendantporträts von einer Platte: jeweils Halbf. nach hr. bzw. hl. vor dichtschraffiertem Hintergrund in oben bebändertem ov. Rahmen auf Sockelbrüstung innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Ovalumschrift l. lat. „CHRISTIANUS ERNESTUS D[ei] G[ratia] MARCHIO BRANDEMB[urgicus,] MAGDEB[urgi,] PRUSS[iae,] STET[ini,] POMER[aniae,] CASSUB[iae,] VENED. [sic, = Vandaliae,] SILES[iae,] CROSN [= Crossen] & IAEG[erndorf] DUX[,] BURGGR[avius] NORIMB[ergae,] PR[inceps] HALB[erstadt,] MIN[den] & CAM[in]“, r. dt. „Sophia Louysa, V[on] G[ottes] B. [= Gnaden?] Marggräfin zu Brandenb: zu Magdeb: in Preuss: Herz[ogin] etc. geb: Prinzessin zu Würtenberg und Teck, etc.“

L. in der Brüstung 5 lat. Hexameter mit Widmung von Sigismund von Birken (1626–1681), dt. u. neulat. Dichter in Nürnberg [A 1606-9]:

Extera quem dudum tellus cernebat Ulyssem,
Nestora nunc solium Generis veneratur aviti.
Nestoreos dent fata dies, fastosq[ue] perennes,
et faustum sine fine decus: PIETASq[ue] brabeum
Magnanimo HEROI, ferat UTILE ab aethere magnum

(Den das Ausland lange als Odysseus sah, verehrt jetzt der Thron des angestammten Geschlechtes als Nestor. Möge das Schicksal ihm Nestors Lebenszeit und ewig wiederkehrende Jahre schenken und Glück und Ehre ohne Ende, und die Frömmigkeit bringe dem hochgemuten Helden als stolzen Siegespreis das Nützliche vom Himmel herab!)

r. 5 dt. Verse, ebenfalls von Sigismund von Birken:

Man kan die hohe Seel aus diesem Antlitz kennen.
So Edle Flamme macht ein Heldenherze brennen.
Es spricht, wer siht die Zier, und von der Tugend hört:
Selbst, in Sophia, wohnt der Himmel auf der Erd,
Solt nicht das Brennus=haus, Sie seine Göttin nennen.
Technik Kupferstich: <u.l.> Jacob[us] Sandrart sculpsit
Maße Blattmaße: 156 x 193 mm
Plattenmaße: 132 x 156 mm
Bildmaße: je 129 x 71 mm
Kataloge Singer 14535 u. 86030.
Diepenbroick 2906 u. 37934.
Hollstein G.39,206 (Nr. 604/605).
Paas 55 u. 407.
Widmer Birken, Sigismund von (Versbeiträger)
Versbeiträger Birken, Sigismund von
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Man kan die hohe Seel
lat.: Extera quem dudum
Quelle Aus: Lilien, Caspar von (Hrsg.): Neu=Vollständiges Marggräfl. Brandenburgisches Gesang=Buch. – Bayreuth: Georg Friedrich Ziegler 1672. (S. Hollstein)
Anmerkungen Doppelporträt
Status Angelegt am 28.08.1995
Letzte Änderung am 13.04.2004