Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 16558

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 10366
Dargestellte Person Pistoris (von Seußlitz), Modestinus
Künstler Stimmer, Tobias (Stecher)
Verleger Jobin, Bernhard
Straßburg 1590
Beschreibung

Fast Halbf. nach hl. mit pelzverbrämtem Mantel über gemustertem Wams u. Gnadenpfennig, in der Linken Handschuhe haltend, vor leerem Hintergrund in rechteck. Einfassung. Über dem Porträt Seitenzahl „288“ u. 2zeil. lat. Suprascriptio „MODESTINVS PISTORIS | Iurisconsultus.“ – Unter dem Porträt lat. Distichon von Nicolaus Reusner (1545–1602), Prof. jur. in Straßbrug [A 17518/19]:

Iure Modestinus fuit olim clarus: vtroque
Iure Modestinus sum quoquo [recte: quoque] clarus ego.

(Durch das Recht war einst Modestinus [röm. Jurist 1. Hälfte 3. Jh. n.Chr., Schüler des Ulpian] berühmt; durch beide Rechte bin auch ich, Modestinus, berühmt).

Darunter das Todesdatum „M. D.LXV.“ – Eingefaßt mit Perlstab-Bordüre. Rückseitig 2 lat. Epigramme von Georg Fabricius bzw. Nicolaus Reusner auf Conrad Gesner.

Technik Holzschnitt: ohne Adresse [Tobias Stimmer del.?]
Maße Blattmaße: 147 x 90 mm
Bildmaße: 102 x 79 mm
Kataloge Singer 72638.
Zustand ganze Buchseite, beschn.
Ikonographie und Realien Barett
Gnadenpfennig
Handschuhe
Versbeiträger Reusner, Nicolaus
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Iure Modestinus
Quelle Aus: Reusner, Nicolaus: Icones sive Imagines Virorum literis illustrium ... – Straßburg: Bernhard Jobin 1590. (S.288) [HAB: Uo 18]
Status Angelegt am 19.05.2000
Letzte Änderung am 12.04.2006