Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21310

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13095
Dargestellte Person Ströle, Andreas
Künstler Kilian, Wolfgang Philipp (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit Schulterbandelier, r. Hand vor der Brust, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in oben bebändertem ov. Schriftrahmen auf Sockeltisch innerhalb gemustertem Parallelschraffur-Rechteck. Unten vor dem Oval Wappen. Ovalumschrift „Andreas Ströle, A[ugustanae?] C[onfessionis?] und ältister Burgermeister, Scholarcha und Consistorialis in deß H[eiligen] R[ömischen] Reichs Statt Dünckelsbühl, Geb: den 18. Xbr: 1618. Gest. den 21. April. 1682.“ – Im Sockel 6 dt. Verse von Johann Michael Bosch:

Ein Kirch= und Schul=Patron, ein sanffter Bürger=Freund,
War diser Liebe Mann der es gut hatt vermeint,
Wann Er mit Raht und That sie Klüglich hatt regiret,
Daß mancher bey sich selbst noch seine hülff verspühret,
Er liebte Gott und Recht, und floh den Heuchel=schein,
Warum? bey Redlichen wollt’ Er Verewigt seyn.
Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> Wolff[gang] Phillipp Kilian sc:
Maße Blattmaße: 228 x 155 mm
Bildmaße: 193 x 155 mm
Zustand beschn., Ecke u.r. ausgerissen (angefasert)
Ikonographie und Realien Wappen – Ströle, Andr.
Versbeiträger Bosch, Johann Michael (2. Hälfte 17. Jh.)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Ein Kirch= und Schul=Patron
Status Angelegt am 13.08.2002
Letzte Änderung am 08.09.2006