Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 28098

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12614.2
Dargestellte Person Sixtius, Sibrandus
Künstler Moeyaert, Nicolaes Cornelisz. (Maler)

Matham, Adriaen Jacobsz. (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. in kreuzschraffiertem Rechteck, darin o. l. aufgehängt mit Engelskopf geschmücktes Emblemschild „LAVDATE D[omi]N[u]M DE COELIS“ [Lobt den Herrn vom Himmel herab] [auffliegender Adler über drei Bäumen]. – Über dem Porträt, etwas abgesetzt, schmaler Schraffurstreifen, darin Tafel mit 3zeil. lat. Legende „ADMODVM R[everen]dus ET AMPLISS[imus] | D[ominus] SIBRANDVS SIXTIVS OISTERVIRIVS. | OBIIT AN[n]o M DC XXXI. AETATIS LXIII.“ – Unter dem Porträt, von eigener Platte, Schraffur-Querrechteck, darin oben befestigt Blatt mit 10 niederländ. Versen, u. r. bez. „L. M.:

Gelijck de SONNEN strael de graeuwe nacht verdrijft,
De crachteloose schoot der aerden weer belijft,
Het vast gestaelde ijs door brandend’ vier versmelt,
Dat nacht dorr’, ende couw wijckt voor haer zoet geweldt.
Alsoo ô SON der zielen door uwer straalen cracht,
SIBRAND’ is in ons Landt vermindert die qua nacht,
Die barr’ onvruchtbaerheijdt het ijs der quade tijden,
Ons nu tot een begin, u tot een vol verblijden.
’T zijn licht en dartigh jaaren van arbeijdt, pijn, verdriet,
Die corten tijdt nu u tot eeuwigh loon gediedt.

(Wie der Sonne Strahl die graue Nacht vertreibt, den kraftlosen Schoß der Erde wieder belebt, das festgestählte Eis durch brennendes Feuer schmelzt, daß Nachtdürre und Kälte vor seiner süßen Gewalt weicht: so, o Sonne der Seelen, SIBRAND, ist durch die Kraft Deiner Strahlen die böse Nacht vermindert, die dürre Unfruchtbarkeit, das Eis der bösen Zeiten, uns nun zu einem Anfang, Dir zur vollen Freude. Es sind leicht dreißig Jahre Arbeit, Qual und Gram, die kurze Zeit gedeiht Euch nun zu ewigem Lohn).

Technik Kupferstich: <o.l. neben der Legendentafel> Nicolaus | Moyart [= Nicolaes Cornelisz. Moeyaert] | pinxit – <o.r.> Adri[aen Jacobsz.] | Matham | schulpsit [sic]
Maße Blattmaße: 254 x 155 mm
Plattenmaße: dopp.: Portr. 187 x 154, Verse 66 x 154 mm
Bildmaße: 249 x 150 mm
Kataloge Muller 4957.
A.v.Wurzbach 2,121 (Nr. 12).
Singer 85483.
Nicht bei Hollstein.
Zustand bis Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Engelskopf
Emblemata Bild-1: Adler auffliegend über drei Bäumen
Motto-1: Laudate Dominum de coelis
Versbeiträger L. M.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) ndl.: Gelijck de SONNEN strael
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 17.06.2005
Letzte Änderung am 05.02.2007