Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20371

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5158
Dargestellte Person Siltemann, Rudolph
Künstler Schenck, Peter (Stecher)
Verleger Schenck, Peter (Künstlerverleger)
Beschreibung

Brustb. nach l. mit Umhang, l. zwischen vorderer Säule u. hinterem Wandstück halb sichtbares Totengerippe, r. Vorhang, in leicht angeschnittenem ov. Rahmen, darin o. lat. Hexameter „Alter hic Hippocrates ipsoq[ue] Machaone major“ [Ein zweiter Hippokrates ist dieser hier und größer als Machaon], in schlichtem Hintergrund-Rechteck. – Unter dem Bild 1zeil. Legende „RUDOLPH SILTEMANN AMTS CHIRURG.“ Darunter in 2 durch Doppelstrich getrennten Kolumnen je 4 Verse: l. 4 lat. Hexameter von P[ieter] Casteleyn (um 1618–1676), Maler u. Buchdrucker in Haarlem (vgl. NNBW 9,138f.):

Graecia, quid mendax Chirurgos tollis in astra?
Quid frustra Phoebum magnumq[ue] Machaona jactas?
Hic est Rudolphus, qui cunctos arte medendi
Exsuperat, dignus lauro sua tempora cingi.

(Was erhebst du, Griechenland, lügnerisch deine Ärzte zu den Sternen? Was prahlst du vergebens mit Apoll und dem großen Machaon? Hier ist Rudolph, der in der Kunst des Heilens alle übertrifft, würdig, daß man ihm die Schläfen mit Lorbeer bekränze);

r. 4 niederländ. Verse von Jacob Storm, Konrektor in Harlingen:

Dit ’s RUDOLPH SILTEMANN na’t Leven afgemaelt;
Uyt wiens gesigt de konst van Wond-herstelling straelt:
Wiens hant de slimste Breuk wis-konstig kan genesen:
Waer door syn Naem verdient al-om te syn gepresen.r

(Dies ist Rudolph Siltemann, nach dem Leben gemalt, aus dessen Gesicht die Kunst der Wundenheilung strahlt, dessen Hand den schlimmsten Bruch arztkundig heilen kann, wodurch sein Name verdient überall gepriesen zu werden).

Technik Schabkunst: <unter den Versen> Petrus Schenk ad vivum Weissenfeldi fecit et excudit Amstelaedami 1704.
Maße Blattmaße: 293 x 203 mm
Plattenmaße: 272 x 188 mm
Bildmaße: 238 x 188 mm
Kataloge Diepenbroick 24439 („selten u. schön“).
A.v.Wurzbach 2,576 (Nr. 256).
Hollstein D.25,240 (Nr. 892).
Ikonographie und Realien Skelett
Vorhang/Säule
Devise lat.: Alter hic Hippocrates ipsoque Machaone maior
Versbeiträger - 1Casteleyn, Pieter (um 1618–1676), Maler u. Buchdrucker in Haarlem
Storm, Jacob
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Graecia, quid mendax
ndl.: Dit ’s RUDOLPH SILTEMANN
Status Angelegt am 26.03.2002
Letzte Änderung am 03.03.2007