Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 21450

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 13174.2
Dargestellte Person Stumpf, Johannes (II)
Künstler Bollandt, Heinrich (Maler)
1578–1653
Gest. in Bayreuth
ab 1616 Hofmaler in Bayreuth, Schwiegervater von Michael Conrad Hirt
Literatur: ThB 4,245; AKL 12,389

Schurtz, Cornelius Nicolaus (Stecher)
Beschreibung

Brustb. etwas nach l. mit Schriftrolle in der Linken (wie in A 21449) vor dichtem Kreuzschraffur-Hintergrund in rundem Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Rahmenumschrift gleichlautend mit der von A 21449, aber am Schluß erweitert „… CONCION[ator] AULICUS [d. i. Hofprediger] ET CONSISTORIALIS. [Lutherrose]“. O. l./r. lat. Bibeldevise „Symb. Huc usq[ue] adjuvit / me Jehova [Bis hieher hat mir der Herr geholfen]. 1. Sam. 7.v. 12.“ Unter dem Oval l./r. „Natus 1587. / Denat[us] 1632, aet[atis] S[uae] 45.“ – In der Sockeltafel 6 distich. lat. Verse mit Widmung „Suo antehac Praeceptori, Inspectori et Antecessori bene meritissimo, monumenti locô p[osuit]“ von Stephan Böner (1599–1669), Superintendent in Bayreuth:

Si Pietas pingi, si Pallas Svadaqve posset;
STUMPFI deberet pingier effigies:
STUMPFI, Delitium fuerat qvi Principis olim,
Delitium Patriae, Delitiumq[ue] meum.
Is licet ante diem moritur [metri causa statt: moriatur], tamen enthea scripta
Reddere, Posteritas, Hunc Tibi, grata, qveunt.

(Könnten Frömmigkeit, Klugheit und Beredsamkeit im Bild dargestellt werden, so müßte man STUMPFS Bildnis malen, | STUMPFS, der einst das Entzücken seines Fürsten, seiner Vaterstadt und auch das meine war. | Und stirbt er auch vor der Zeit, so können doch seine frommen Schriften ihn dir, dankbare Nachwelt, zurückgeben).

Technik Kupferstich: Heinr[ich] Bolland[t], Antwerp[ianus] pinx: – <u.M.> C[ornelius] N[icolaus] Schurtz sc:
Maße Blattmaße: 170 x 126 mm
Plattenmaße: 167 x 124 mm
Bildmaße: 157 x 114 mm
Kataloge Drugulin 20506.
Singer 88441.
Diepenbroick 25557.
Hollstein G.53,134 (Nr. 50).
Ikonographie und Realien Schriftrolle
Widmer Böner, Stephan (Versbeiträger)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive lat.: Huc usque adiuvit me Iehova (1. Sam. 7,12)
Devise lat.: Huc usque adiuvit me Iehova (1. Sam. 7,12)
Versbeiträger Böner, Stephan (1599–1669), Superintendent in Bayreuth, Schüler u. Amtsnachfolger des Dargestellten
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Si Pietas pingi
Status Angelegt am 11.09.2002
Letzte Änderung am 02.11.2006