Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 27593

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 10479.1
Dargestellte Person POLEN: Sigismund (Zygmunt) III., König von P. (reg. 1587–1632)
Künstler Passe, Crispijn d.Ä. van de (Stecher)
Verleger Meyssens, Johannes
Antwerpen
Beschreibung

Jugendlich. – Brustb. nach hr. mit Spitzenhalskrause u. federgeschmücktem Hut, hinter vertikalschraffierter Brüstung (darin lat. Devise wie in A 16733) vor konkav-konzentrisch l. kreuz-, r. größtenteils parallelschraffiertem Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb kreuzschraffiertem Rechteck, in den Ecken o. l. Krone, o. r. Wappenadler mit „S“ auf der Brust, u. l. gekreuzte Szepter (Schweden u. Polen), u. r. Schwert von „S“ umschlungen. Lat. Ovalumschrift „SIGISMVNDVS III D[ei] G[ratia] POLONIAE ET SVECIAE REX, MAGNVS LITHVANIAE, RVSSIAE &c DVX 1598“. Unten 6 lat. Hexameter von Matthias Quad:

Aequoris Arctoi Princeps, validißimus armis,
Aere virisque potens (Regna hîc taceo ampla Poloni,
Contentus patrijs saltem) me Baltica quamuis
Littora circumdent, cursus tamen vndique nobis
Ad populos plures, vrbes patet atq[ue] potentes,
Maxima pars quorum nostro sunt subdita sceptro.

(Des Nordmeeres Fürst <bin ich>, überaus stark an Waffen, an Geld und Männern mächtig (das weite Polenreich verschweige ich hier, mit dem väterlichen mich begnügend); obwohl mich die Ostseeküsten umgeben, steht mir dennoch nach allen Seiten der Lauf zu mehr Völkern und mächtigen Städten offen, von denen der größte Teil meinem Szepter untertan ist).

Der von eigener Platte gedruckte Stich eingefügt in rechteck. Zierrahmen, u. M. Löwenkopf.

Technik Kupferstich: <in der Ovalbrüstung unter der Devise> Monogr. CVP [= Crispijn d.Ä. van de Passe] [1598] – <u.M.> Ioan[nes] Meyssens excudit Antuerpiae.
Maße Blattmaße: 279 x 171 mm
Plattenmaße: dopp.: Portr. 129 x 91, Zierkupfer 184 x 131 mm
Bildmaße: 179 x 126 mm
Kataloge Franken 872.
Drugulin 19572.
Singer 85127.
Diepenbroick 19942.
Hollstein D.15,275 (Nr. 826).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Adler (herald.)
Hut
Krone
Schwert
Szepter
Devise lat.: Quo mea me fortuna vocat
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Aequoris Arctoi Princeps
Quelle Ursprünglich (d.h. vor der Verlegeradresse von Joh. Meyssens) in: [Crispijn d.Ä. van de Passe:] Effigies Regum ac Principum, eorum scilicet, quorum vis ac potentia in re nautica seu Marina prae ceteris spectabilis est. ... Summa diligentia et artificio depictae, et tabellis aeneis incisae à Crispiano Passaeo Zelando. Adiectis in singulas Hexastichis Matthiae Quadi chalcographi. [1598] (fol.13) [HAB: Uo 4° 38]
Anmerkungen Zierkupfer
Status Angelegt am 01.04.2005
Letzte Änderung am 17.01.2007