Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 27197

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 9312.1
Dargestellte Person Müller, Johann (V)
Künstler Meyer, Conrad (Stecher)
Beschreibung

Halbf. leicht nach r. hinter Tischfläche stehend u. mit der Rechten auf Blatt schreibend „Lucae XI. v. 1.“, l. daneben Tintenfaß, in eingefaßtem Kreuzschraffur-Rechteck. – Unter dem Bild 3zeil. lat. Legende „IOHANNES MULLERUS. | S. S.[= Sacrosanctae] THEOLOGIAE PROFESSOR ET CANONICUS. | Natus 4 Junij 1629. Denatus 26. Xbris [= Decembris] 1684.“ Darunter 4 distich. lat. Verse:

Qui populo Domini pandit mysteria Christi,
Historias docuit, Thejologusque fuit,
Eoas plané qui linguas calluit, isthoc
Mullerus vultu conspiciendus erat.

(Müller, der dem Volk Gottes die Geheimnisse Christi aufschloß, der es die <heilige> Geschichte lehrte und der ein Gottesgelehrter war, | der in den östlichen Sprachen beschlagen war, war mit diesem Antlitz zu schauen).

Technik Radierung: <unter den Versen r.> Conrad Meyer fecit. | Ao.Ch[rist]i 1685. AEt[atis] 67.
Maße Blattmaße: 236 x 146 mm
Plattenmaße: 167 x 142 mm
Kataloge Drugulin 14652.
Hollstein G.27,104 (Nr. 111/39).
Zustand Plr. bechn.
Ikonographie und Realien Blatt (mit Bibelstelle)
Schreibfeder
Tintenfaß
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive St.: Lk 11,1
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Qui populo Domini
Status Angelegt am 07.02.2005
Letzte Änderung am 07.02.2005