Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 20515

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 5181a
Dargestellte Person Somigliano, Johann von Bondi, Frhr. von
Künstler Fennitzer, Michael (Stecher)
Beschreibung

Allegorisches Porträt. – Brustb. nach r. mit Schleife über Halstuch u. Schulterbandelier, darunter halbverdeckt Gnadenpfennig an querlaufender Ehrenkette, vor schlichtem Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen über Volutensockel innerhalb schlichtem Hintergrund-Rechteck, darin o. l./r. Helmzier u. Wappen. Lat. Ovalumschrift „IOANNES ABONDI[us] BARO DE SOMIGLIANO. S[acrae] C[aesareae] M[aiestatis] CONSIL[iarius] RESID[ens] NOR[ibergae] et AUG[ustae Vindelicorum] VIGIL[um?] [= kaiserliche Feuerpolizei?] et resp[ective] IMP[erialis] POSTae MAGIST[er].“ Auf dem Sockel r. Totenschädel unter Schriftband „HoDie mihi Cras tibi“ [Heute mir, morgen dir]. In den Sockel eingefügt allegorische Szene: Zu Pferde begegnen sich der Tod, der nach l. zu einer dichtgedrängten Menschengruppe, unten bez. „Mundus“ [Welt], sprengt, u. der Dargestellte, der nach r. durch einen Triumphbogen in das in der Bildmitte inmitten eines Strahlenkranzes erscheinende „Himmlische Jerusalem“ einreitet; l. über der Menschengruppe chronogrammatisches [= 1675] Schriftband „O VVAS LaIst[?] brIngt ItzIger zVVeIst[?] DeCeMber“. – Unter dem Sockel chronogrammatisches [= Stichdatierung 1684] lat. Distichon:

SpeCta speCtator, pIe MortIs sIgna VIator!
CVrrere qVI posta feCIt, Is eCCe VoLat.

(Schau, Betrachter, frommer Wanderer, die Sinnbilder des Todes! Der eilig mit der Post reisen ließ, siehe, der fliegt nun).

Technik Schabkunst: <unter den Versen r.> Michael Fennitzer fec. [1684]
Maße Blattmaße: 318 x 205 mm
Plattenmaße: 278 x 181 (= Bild) mm
Kataloge Panzer 229 (25).
Drugulin 19759 („selten“).
Singer 85919.
Hollstein G.8,45 (Nr. 33).
Ikonographie und Realien Architektur
Gnadenpfennig
Pferd
Strahlenkranz
Totenschädel
Wappen – Bondi, Johann v., Frhr. v. Somigliano
Wappen – Somigliano, Joh. v. Bondi, Frhr. v.
Devise lat.: Hodie mihi, cras tibi
Bildmotive Jerusalem, himmlisches
Mundus [Welt]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Specta spectator
Anmerkungen Chronogramm Allegorisches Porträt N: 2.Ex. (Portr. II 5181b) mit beiderseits „S“ u. „O“ in der oberen Hälfte des Wappens u. ohne Stecheradresse. Blatt 276x179, beschn., blasser Abdruck.
Status Angelegt am 18.04.2002
Letzte Änderung am 28.02.2007