Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 2248

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1554
Dargestellte Person Brandlinsky, Johann Rudolph Walram
Künstler Brandl, Peter Johann (Maler)
1668–1735
Geb. in Prag
Gest. in Kuttenberg [Kutná Hora]
böhm. Maler u. Zeichner
Dargestellt in: A 2247
Literatur: ThB 4,528 [Brandel]; AKL 13,620ff.

Birkhart, Anton (Stecher)
1677–1748
Geb. in Augsburg
Gest. in Prag
Kupferstecher, Schüler von Carl Gustav v.Amling, tätig ab 1696 in Augsburg u. 1704-10 in Rom, ab 1711 in Prag ansässig
Literatur: ThB 4,50; AKL 11,156
Verleger Merian, Carl Gustav (Erben)
Frankfurt a.M. 1720
Beschreibung

Halbf. nach hr. vor kreuzschraffiertem Hintergrund in ov. Rahmen auf Sockelbrüstung innerhalb Parallelschraffur-Rechteck, unten am Rahmen Wappenkartusche. Im Sockel 5zeil. lat. Legende „Joannes Rudolph[us] Wolbram Brandlinsky | L[iber] B[aro] de Stiekrze, Domin[us] in Popowitz, | Sac[r]ae Caes[are]ae Reg[iae]q[ue] M[aiesta]tis Actualis Camerarius[,] | Judiciorum Cameratici et Feudalis Aßeßor, | atque Inclytae Regiae Camerae in Regno Boemiae Consiliarius.“

Technik Kupferstich: <auf der Sockel-Oberkante l.> Prantl (= Peter Johann Brandl] pinxit. – <r.> Birckart [= Anton Birkhart] sculpsit.
Maße Blattmaße: 265 x 173 mm
Plattenmaße: 250 x 162 mm
Bildmaße: 240 x 151 mm
Kataloge Drugulin 2103.
Diepenbroick 3418.
Ikonographie und Realien Engelskopf
Wappen – Brandlinsky, Joh. Rud. Walram
Quelle Aus: Theatrum Europaeum, Achtzehnter Theil. – Frankfurt a.M.: Carl Gustav Merians Erben 1720. (Nach S.46) [HAB: Ge 4° 54 (18)]
Status Angelegt am 26.10.1995
Letzte Änderung am 31.08.2007