Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 28047

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12425.1
Dargestellte Person Sebisch (Sebitz, lat. Sebizius), Melchior d. Ä.
Künstler Stimmer, Tobias (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach hr. mit Umhang u. Barett, um den Hals Wolfskrallenamulett, vor nur l. parallelschraffiertem Hintergrund in ov. Zierrahmen in rechteck. allegorischer Schmuckrahmung: darin o./u. je 2 weibl. allegorische Gestalten (oben Halbfiguren flöteblasend bzw. mit Zirkel, unten Ganzfiguren auf Fässer gestützt liegend), darunter bzw. darüber je eine weibl. Maske, neben den oberen Masken außen je ein Storch (l. mit Frosch im Schnabel, r. schlafend), in der Mitte l./r. je ein Putto (l. mit Sonnenscheibe, r. mit Mond), u. M. Löwenmaske zwischen Adler u. Eule. – Über dem Bild in Typendruck 3zeil. lat. Suprascriptio „IN EFFIGIEM CLARISSIMI VIRI D[omini] MEL- | CHIORIS SEBIZII MEDICINAE DOCTORIS | APVD ARGENTINENSES.“ Rückseitig längeres 2spaltiges dt. Gedicht „Lob der Meyerei.“ [Unter dem Bild abgeschnitten 2 lat. Hexameter „Hac facie viuit Doctor Sebizius, annis / Ter tribus & decies ternis aetate peractis.“ (Mit solcher Gestalt lebt der Doktor Sebisch, nachdem er dreimal drei und zehnmal drei Jahre vollendet)]

Technik Holzschnitt: ohne Adresse [Tobias Stimmer del.] [1578]
Maße Blattmaße: 253 x 174 mm
Bildmaße: ca. 225 x 163 mm
Kataloge Andresen 3,28f.(Nr. 22).
Drugulin 19235.
Drugulin Ä.5061.
Ikonographie und Realien Adler
Amulett
Barett
Eule
Flöte
Frosch
Löwenkopf
Maske
Schmuckrahmen
Sonne/Mond
Storch
Zirkel
Bildmotive Gestalt, weibl.
Putti
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hac facie vivit
Quelle Vor: Sebisch, Melchior d.Ä.: Sieben Bücher vom Feldbau.
Status Angelegt am 13.06.2005
Letzte Änderung am 15.02.2007