Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 27952

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 11844.1
Dargestellte Person Schickhardt (Schickard), Wilhelm
Künstler Schollenberger, Hans Jacob (Stecher)
Verleger Lanckisch, Friedrich II (Erben)
Leipzig 1671–1695
Beschreibung

Fast Hüftb. nach hl. an (l.) Tisch stehend, r. Hand auf darauf aufgeschlagenem Buch mit astronomischen(?) Zeichen, in der Linken Handschuhe vor der Brust haltend, vor Vorhang u. halbverdeckter Säule, l. Armillarsphäre vor Wandnische. – Unter dem Bildrechteck 4 distich. lat. Verse von Samuel Benedict Carpzov (1647–1707), 1671-174 Prof. d.Poes. in Wittenberg [A 3503/04]:

Quo nemo melius coeli pernoverat orbes,
Nemo Poli nôrat rectius ore loqui:
Sic faciem quondam SCHICKARTUS et ora ferebat.
Coelum, non caelum, caetera dona capit.

(SCHICKART – niemand kannte besser als er die Bahnen des Himmels, niemand verstand besser mit Himmelsmund zu reden – | war einst so an Gestalt und Antlitz. Nur der Himmel, nicht der Grabstichel [Wortspiel coelum/caelum], faßt seine übrigen Geistesgaben].

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> Hans Iacob Schollenberger sc:
Maße Blattmaße: 169 x 130 mm
Bildmaße: 136 x 128 mm
Kataloge Drugulin 18462.
Drugulin Ä.4840.
Singer 81158.
Diepenbroick 22847.
Porträtsammlung Diepenbroick 9,1827.
Hollstein G.51,169 (Nr. 178).
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Armillarsphäre
Buch (mit Schrift)
Handschuhe
Vorhang/Säule
Versbeiträger Carpzov, Samuel Benedict
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Quo nemo melius
Quelle Vor: Schickard, Wilhelm: Jus Regium Hebraeorum ... – Leipzig: Friedrich [II] Lanckischs Erben 1674. [HAB: Gv 840]
Status Angelegt am 23.05.2005
Letzte Änderung am 21.08.2007