Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 28082

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12547.1
Dargestellte Person Shute, Josiah
Künstler Marshall, William (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit halbgeöffnetem Buch in der Rechten, vor Kreuzschraffur- Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb schraffiertem Rechteck, in dessen Ecken jeweils mehrere liegende u. stehende Bücher, jeweils auf einem derselben eine Bezeichnung: o. l. „PATRES“, o. r. „CONCILIA“, u. l. „SCHOLAST[ici]“, u. r. „CASVISTAE“. Lat. Ovalumschrift „EFFIGIES REVERENDISS[imi] JOSIAE SHUTE S[anctae] THEOL[ogiae] BACCHA[laurei,] COLCESTRIAE ARCHIDIAC[oni,] PR[a]ECONIS LONGE MELLITISSIMI. OBIIT 22° JUNII. 1643.“ – Unter dem Bild nebeneinander je 10 distich. lat. und 10 engl. Verse, von Edward Sparke (gest. 1692), Hofkaplan König Karls II.:

Surgito Lector, adest Tibimet χρυσοστομοσ Anglus,
Scilicet, egregius (SHUTIVS) ille preco:
Flexanimus Vates, Animas Qui traxit in Aures:
Voce docens Sacrum (quod pede pandit) iter.
Malleus Αιρεσεων constans, et Σχισματο-μαστι\xi,
Qui nequit a Recto (Spe-ve, Metu-ve) Trahi.
Hunc tulit in Portum Dominus, Minitante Procellâ:
Nec fuerant Tanto Saecula digna viro.
Vmbra dat Effigiem, resonat tibi Pagina Mentem:
Assolet ut Reliquis, gratus adesto Tibi.

(Erhebe dich, Leser, vor dir steht ein Engländer mit goldenem Mund, nämlich Shute, dieser hervorragende Kanzelredner: | ein die Herzen bezwingender Priester, der die Seelen in die Ohren lockte, mit seiner Stimme den Weg des Heils lehrend (den er selbst bahnte); | ein unermüdlicher Hammer gegen die Ketzereien, eine Geißel der Schismatiker, der sich – weder durch Furcht noch Hoffnung – vom rechten Weg abbringen läßt. | Diesen Mann brachte der Herrgott in den Hafen, als der Sturm drohte: und die Zeiten waren auch eines solchen Mannes nicht würdig. | Der Kupferstich gibt dir sein Bildnis, der Text seinen Geist zu hören: wie den übrigen, so sei er dir willkommen).

R. die engl. Verse:

Heer’s ye wise Charmer, whose Sweet Ayres to Hear
Each Soule delighted so to dwell i’th’Eare:
Whose Life and Doctrine’s Combin’d Harmony
Familîarized St Paul’s Extasy:
But now (from growing Evills) mounted high
(Change but the Soule her Seat from Ear to th’Ey)
This bright Starr still doth Lead wise men to Christ
Through this dark Bochim, and aegyptian Myst:
Nay heer (what himself doth in Heav’n behoulde)
Ev’n Blessed Visions doth his Booke unfoulde.
Technik Kupferstich: <im Bild u.l.> Guil.[= William] Marshall Sculpsit.
Maße Blattmaße: 225 x 148 mm
Bildmaße: 169 x 140 mm
Kataloge O’Donoghue 4,96 (1).
Drugulin 19512.
Zustand beschn., Ecke u.l. etwas beschädigt
Ikonographie und Realien Buch
Bücher (mit Titeln)
Versbeiträger Sparke, Edward (?-1692), Hofkaplan König Karls II. von England
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) engl.: Heer’s ye wise Charmer
lat.: Surgito Lector, adest
Status Angelegt am 16.06.2005
Letzte Änderung am 26.01.2007