Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 28031

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 12335.5
Dargestellte Person SCHWEDEN: Gustaf II. Adolf, König von S. (reg. 1611–1632)
Künstler Gabler, Hans Jacob (Stecher)
Verleger Gabler, Hans Jacob (Künstlerverleger)
? – 1640
Beschreibung

Halbf. nach hl. in Rüstung mit Spitzenkragen u. Feldbinde, die Linke auf den Kommandostab gestützt, hinter schrägschraffierter Brüstung vor konkav- konzentrisch kreuzschraffiertem (o. l. etwas gestricheltem) Hintergrund in ov. Schriftrahmen innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck, darin o. l./r. je ein ov. Emblem: l. „ENSEM GRADIVUS, SCEPTRUM THEMIS IPSA GUBERNAT“ [Das Schwert lenkt der Kriegsgott, das Szepter die Gerechtigkeit selbst] [Schwert u. Szepter durch Band verbunden], r. „IMMOTA TRIVMPHO“ [Unbewegt triumphiere ich] [Krone auf Felsen von Winden angeblasen]. Lat. Ovalumschrift gleichlautend mit der Legende von A 19916 bzw. 19920/21/28. – In der Sockelkartusche (vor Kriegsgerät 6 distich. lat. Verse, u. r. bez. „M[agister] P. F. P[oeta] L[aureatus] C[aesareus]“:

Ne vultum mirare meum, mirare trophaea,
Non nisi sub tanto Principe digna geri.
Victor eram, quum victus eram. Victoria tanta
Esse per exitium debuit empta meum.
Nec titulos vitae, sed amoenam dilige mortem;
Nempe tuae potior caussa Salutis erat.

(Nicht mein Gesicht bestaune, bestaune die Trophäen, die nur unter einem so großen Fürsten errungen zu werden verdienten. | Sieger war ich, als ich besiegt worden war. Ein so großer Sieg mußte durch meinen Untergang erkauft sein. | Nicht die Ehrentitel des Lebens liebe, sondern den schönen Tod: war er doch die eigentliche Ursache deiner Rettung).

Technik Kupferstich: <unter den Versen> H[ans] Iac[ob] Gabler Excud.
Maße Blattmaße: 195 x 127 (= Bild) mm
Kataloge Diepenbroick 23837.
Nicht bei Hollstein.
Vgl. AKL 46,534 (u.l.).
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Kommandostab
Kriegsgerät
Emblemata Bild-1: Schwert u. Szepter durch Band verbunden
Bild-2: Krone auf Felsen von Winden angeblasen
Motto-1: Ensem Gradivus, sceptrum Themis ipsa gubernat
Motto-2: Immota triumpho
Versbeiträger M. P.F. P.L. C.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Ne vultum mirare meum
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 07.06.2005
Letzte Änderung am 29.08.2007