Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 654

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 147a
Dargestellte Person Auer, Johann Paul
Künstler Sandrart, Joachim d.J. von (Stecher)
1668–1691
Geb. in Nürnberg
Gest. in London
Kupferstecher u. Zeichner, Schüler seines Großonkels Joachim d.Ä. u. seines Vaters Jacob von S., Bruder von Johann Jacob u. Susanna Maria von S., Schwager von Johann Paul Auer, ging 1689/90 nach London
Dargestellt in: A 18681
Literatur: ThB 29,398
Beschreibung

Halbf. nach r. vor kreuzschraffiertem Hintergrund in achteck. Rahmen vor Schraffur-Rechteck, lat. Umschrift „IOANNES PAULUS AUER, PICTOR NORIMBERGENSIS. NATUS A[nno] C[hristi] MDCXXXVIII. | DENATUS A[nno] C[hristi] MDCLXXXVII.“ Unten am Rahmen bekröntes Wappen, im Sockel 6 lat. distich. Verse von M[agister?] P. W.:

AUERI, celebris Faciem PICTORIS, amica
quando suo nobis sistit in aere manus
Chalcographi egregii, tamen hâc vix Ejus is Umbram,
nec valet insignis scalpere Mentis opes;
Vivit in his animus sua post quoq[ue] Fata superstes,
AUERUMq[ue] vetat Musa vel ipsa mori.

(Wenn die Freundeshand eines hervorragenden Kupferstechers das Äußere des berühmten Malers Auer für uns in seiner Kupferplatte festhält, vermag sie doch kaum sein Schattenbild, aber schon gar nicht seine großartigen Geistesgaben wiederzugeben. In ihnen lebt sein Geist auch nach seinem Tode weiter, und sogar die Muse selbst verbietet Auer zu sterben)

Technik Kupferstich: <unten am Sockel> Honoris et Amoris ergo sculpsit Ioachimus de Sandrart Iunior Ao.1688.
Maße Blattmaße: 323 x 210 mm
Bildmaße: 319 x 209 mm
Kataloge Panzer 6 (13).
Drugulin 662.
Singer 3772.
Diepenbroick 799.
ThB 29,398.
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Wappen – Auer, Joh. Paul
Widmer Sandrart, Joachim d. J. von (Stecher)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Aueri celebris faciem
Status Angelegt am 13.04.1995
Letzte Änderung am 03.09.2007