Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 1125

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 794
Dargestellte Person Bebel, Balthasar
Künstler Hopffer, Bartholomäus (Maler)
Wirkungszeit: 2.Hälfte 17.Jh.
Porträt- u. Historienmaler, um 1650 in Augsburg, später in Straßburg tätig
Literatur: ThB 17,473f.

Kilian, Philipp (Stecher)
Beschreibung

Halbf. leicht nach r., in der Rechten halbgeöffnetes Buch, vor kreuzschraffiertem Hintergrund in leicht angeschnittenem Oval innerhalb Schraffur-Rechteck, lat. Umschrift „BALTHASAR BEBELIUS ARGENTORATENSIS. SS.[= Sacrosanctae] THEOL[ogiae] D[octor] ET P[rofessor] P[ublicus] ORD[inarius] in UNIV[ersitate] PATR[ia,] ECCL[esiastes] SUM[mi] TEMPLI. AET[atis] XXXVII. Ao. MDCLXIX.“ – Unter dem Bild in 2 Kolumnen 8 lat. distich. Verse u. lat. Widmung von Johannes Balthasar Ritter d. J. (1645–1719), „stud. theol.“, dann Prediger in Frankfurt a. M. [A 17724]:

En ubi concordi spirat certamine quicquid
Christicolamq[ue] facit, Theologumq[ue] facit:
En ubi cum Vita Doctrina et Suada, nec ullus
Fit nimius, nimius sit licèt ille, Labor.
Hunc ita Pax non-pax Victorem sentit ut hostem:
Hôc Papaea sibi Vindice monstra timent.
Sic Dannhaweri redivivi est Gloria Bebel:
Et Templi, et Cathedrae, et Gentis, et Vrbis Honor

(Seht, wie hier in einträchtigem Wettstreit alles liegt, was einen Christusverehrer, einen Theologen ausmacht, | wie hier Gelehrsamkeit und Beredsamkeit mit dem Lebenswandel übereinstimmen und keine Anstrengung zu groß wird, wie groß sie auch sei. | Diesen Mann spürt der Friede, der kein Friede ist, wie einen siegreichen Feind, vor ihm als Rächer zittern die papistischen Ungeheuer. | So ist Bebel der Ruhm des wiedererstandenen Dannhauer [vgl. A 4328], die Zierde von Kirche und Katheder, seines Volkes und seiner Stadt)

Technik Kupferstich: <u.l.> Barth[olomäus] Hopffer pinx: – <u.r.> Philip[p] Kilian sculps.
Maße Blattmaße: 188 x 136 mm
Bildmaße: 147 x 128 mm
Kataloge Singer 5695.
Diepenbroick 1626.
Hollstein G.17,184 (Nr. 90).
Zustand Plr. teilw. beschn.
Ikonographie und Realien Buch
Widmer Ritter, Johann Balthasar d. J. (Versbeiträger)
Versbeiträger Ritter, Johann Balthasar d. J. (1645–1719), „stud. theol.“, dann Prediger in Frankfurt a. M., Sohn des Vorigen [A 17724]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: En ubi concordi spirat
Status Angelegt am 28.05.1995
Letzte Änderung am 09.03.2007