Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 25413

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1262.1
Dargestellte Person Böner, Stephan
Künstler Schramm, Peter (Maler)
Porträtmaler in Amsterdam 17.Jh.
Literatur: ThB 30,277; nicht bei A.v.Wurzbach

Sandrart, Jacob von (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach hr. mit Buch in der Linken, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Schriftrahmen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Ovalumschrift „M[agister] STEPHANUS Böner, Pfarrherr und SUPERINTENDENS zu Bayreuth. AETAT[is] A[nno] LXIII. Anno 1662.“ – Unter dem Bild 6 distich. lat. Verse mit Widmung „Isthoc honoris debito officio venerandum D[omi]N[um] Compatrem | absens prosequitur“ von Sigismund von Birken (1626–1681), Dichter in Nürnberg [A 1606–1609]:

Ecce juventa Senis venerando vertice Mystae!
sub nivibus roseo vulta vigore virent.
Pingere non animum Batavus, nec fingere Glyptes
Heic potuit: latitant pectore mentis opes.
Hanc tibi sed grato nomen Metagram[m]ate pinget.
BÖNERUS qualis sit, lege: RE BONUS est.

(Sieh hier die Jugendlichkeit des greisen Priesters mit dem ehrwürdigen Scheitel: unter dem Schnee blüht das Antlitz in rosiger Frische. | Seinen Geist vermochte hier nicht der Niederländer abzumalen, nicht der Stecher ins Kupfer zu bringen: in der Brust verborgen liegen die Schätze des Herzens. | Von diesem wird dir jedoch sein Name durch willkommene Buchstabenumstellung ein Bild geben. Von welcher Art BÖNER ist? Lies nur: er ist IN DER TAT GUT [das lat. Anagramm BOENERUS / RE BONUS ist unübersetzbar]).

Technik Kupferstich: <unter den Versen l.> [Peter] Schramm von Amsterdam pinx: | [Jacob von] Sandrart sculp: Norimberg[ae] [1662]
Maße Blattmaße: 188 x 130 mm
Bildmaße: 154 x 130 mm
Kataloge Drugulin 1849.
Singer 8364.
Diepenbroick 2578.
Hollstein G.38,103 (Nr. 62).
ThB 30,277.
Zustand beschn., Blattrand u.l. beschädigt (angefasert)
Ikonographie und Realien Buch
Widmer Birken, Sigismund von (Versbeiträger)
Versbeiträger Birken, Sigismund von
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Ecce juventa Senis
Anmerkungen Anagramm
Status Angelegt am 14.04.2004
Letzte Änderung am 18.11.2006