Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 401

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 89a
Dargestellte Person ANHALT: Friedrich, Fürst zu A.-Bernburg-Harzgerode (seit 1635)
Künstler Romstet, Christian (Stecher)
Beschreibung

Halbf. in Rüstung nach hr., r. auf einem Tisch der abgelegte Helm, in Oval zwischen Palmen. Oben Spruchband mit 7zeil. lat./dt. Legende „Serenissimus Princeps et Dominus, | DOMINUS FRIDERICUS | Princeps Anhaltinus, Comes Ascaniae, Dominus Bernburgi et Ser | vestae: Illustrissimae Domus Anhaltinae Princeps-Senior | et Supremus Director. | In der Fruchtbringenden Gesellschafft genant der Stets= | Grünende deßen Symbolum PERRUMPENDUM [Man muß hindurchdringen]“, darunter in einem kleineren Spruchband die Lebensdaten „Natus Ao. 1613. d[ie] 16. Novembris | Denat[us] Ao. 1670. d[ie] 30. Junij.“ – Auf den 3 Früchten der l. Palme „W. | A. U. | E. C.“, die beiden Palmenschäfte umwunden mit Schriftbändern mit den Namen der beiden Ehefrauen „JOHANNA ELISABETHA | Princeps Nassovica“ u. „ANNA CATHARINA [sic] | Comitissa Lippiaca“ sowie 2 Bibelversen: <l.> „Er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen. Joh. 5,24“, <r.> „Seine Zweige grünen ewiglich. Syr. 1,25“. – Unten l./r. vor den Palmen je ein bibl.-emblemat. Bild: l. Simson mit Eselsbacken durch Dornengestrüpp dringend, darüber „Perrumpens“; r. ders. vor einem Lorbeerbusch sich an aus dem Eselsbacken aufschießendem Springquell labend, darüber „Semper virens“. – Unter dem Porträt-Oval Spruchband mit dt. Zweizeiler „Wer durchdringt daß er sehr ermatt, | Stets grünend einst Erkühlung hat.“ – Darunter 4 Texte: 1) aus der obenstehenden Legende wiederholte Titulatur „Dominus … Servestae“; 2) deren Umsetzung in ein Anagramm: „Magnanimus Heros, DEO DUCE, fauste perrumpebat | navis consiliis sincerè discernens virebat“; 3) vier das Anagramm verwendende lat. distich. Verse von Johann Frentzel (1609–1674), Prof. poes. in Leipzig [A 7115]:

Magnanimus Princeps Herosq[ue] DEO DUCE, fauste
Perrumpebat onus, consilijsqve suis
Navis sincerè discernens cuncta, virebat,
Et sic PERRUPTOR fortis in astra meat.

(Der edle Fürst und Held durchbrach unter Gottes Führung glücklich die Last, und mit seinen | rührigen Plänen alles redlich unterscheidend, grünte er, und so steigt der starke Durchdringer zu den Sternen auf);

4) lat. Widmung des Versdichters „Subjectissimô studiô et obseqviô procurabat haec | Lipsiae Ao. 1671 | M[agister] Johannes Frentzel“.

Technik Kupferstich/Radierung: <im Bild u.M.> Christian Romstet sculpsit.
Maße Blattmaße: 293 x 175 mm
Bildmaße: 288 x 169 mm
Kataloge Singer 27218.
Diepenbroick 464.
Hollstein G.35,72 (Nr. 71 II).
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Dornenstrauch
Lorbeerbaum
Palme
Widmer Frentzel, Johann (Versbeiträger)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive dt.: Er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen (Joh. 5,24)
dt.: Seine Zweige grünen ewiglich (Sir. 1,25)
Devise lat.: Perrumpendum
Emblemata Bild-1: Simson mit Eselsbacken durch Dornen dringend
Bild-2: Simson aus Springquell trinkend
Motto-1: Perrumpens
Motto-2: Semper virens
Bildmotive Simson
Versbeiträger Frentzel, Johann
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Wer durchdringt daß er sehr ermatt
lat.: Magnanimus Princeps
Quelle Aus Leichenpredigt s.o.
Anmerkungen N: 2.Ex. (Variante) --> Supplement (A 25167) Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 27.03.1995
Letzte Änderung am 23.02.2006