Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 550

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 391
Dargestellte Person Arnauld (d’Andilly), Robert
Künstler Champaigne, Philippe de (Maler)

Habert, Nicolas (Stecher)
um 1650 - nach 1715
Geb. in Paris
frz. Kupferstecher u. Kunstverleger in Paris, wahrscheinlich Schwager von André Masson
Literatur: ThB 15,400
Beschreibung

Darstellung ähnlich wie in A 549, aber seitenverkehrt u. ohne das Buch, in ov. Rahmen mit lat. Umschrift „CORONA SENUM MULTA PERITIA, & GLORIA ILLORUM TIMOR DEI. Eccle. c. 25. V. 8.“ (Sirach 25,8: Das ist der Alten Krone, wenn sie viel erfahren haben; und ihre Ehre ist, wenn sie Gott fürchten). Unten querov. Emblemkartusche „QUAM DULCI SENET QUIET[e]“ (In wie süßer Ruhe ist er alt) [Schwan auf einem See], beiderseits davon 3zeil. frz. Legende „Meßire Robert Arnauld Seigneur | d’Andilly Conseiller d’Etat et Privé | Decedé a Port Royal des Champs le 27. Sept. 1674. agé de 85. ans.“

Technik Kupferstich: <unter dem Oval l.> Phil[ippe] de Champagne Pinxit – <r.> Nicolaus [= Nicolas] Habert Sculpsit.
Maße Blattmaße: 252 x 175 mm
Bildmaße: 245 x 169 mm
Kataloge Singer 3373.
IFF XVIIs.5,155 (Nr. 9).
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Schriftrolle
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive lat.: Corona senum multa peritia et gloria illorum timor Dei (Sir. 25,8)
Emblemata Bild-1: Schwan auf einem See
Motto-1: Quam dulci senet quiete
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 06.04.1995
Letzte Änderung am 12.06.2006