Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 1517

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1069
Dargestellte Person Beurer, Ferdinand
Künstler Beurer, Ferdinand (Stecher)
1641 - ?
Geb. in Hiltpoltstein
Gest. in Nürnberg
Kupferstecher in Nürnberg
Dargestellt in: A 1517, A 1518
Literatur: ThB 3,554; AKL 10,283
Beschreibung

Rechteck. Hüftb. nach hl. stehend vor l. leerem, r. rautenförmig gemustertem Hintergrund, in der Rechten Emblembild haltend (seifenblasender Knabe, unten „Eccles: 1, v. 14“). Oben l. Wandepitaph: Christi Heilung des Taubstummen [Mk 7] zwischen Fides u. Spes, darüber in ov. Kartusche „Christus ist mein leben, sterben ist mein gewinn“, unten in der Konsole „Aperi os meum, Vt annunciem gloriam | tuam Et fac audiam gaudia et | laeticiam. Psalm. 51.“ O. r. Wappen. – Unten nebeneinander je 4 dt. Verse der Brüder Johann Philipp u. Johann Paul B., beide stud. phil. et theol.:

l. mit Widmung „aus brüderlichen Wohlmeinen setzte dieses hinzu | Iohannes Ph]ILIppVs Beyrer PhIL[osophiae,] IteM Theol[ogiae] stVD[ens]“ [Chronogramm = 1665]:
Waß liebster Bruder! Dir an dem erwünschten hören
Hat die Natur versagt, das bringt sie Doppelt ein
an hier erwisner Kunst, die deines Bildnus schein
Durch selb selbst eigne Hand, sich mühet zu erklären.
r. mit Widmung „So wünschet dein Bruder | Joh. Paul[us] Beyrer, Phil. ac Theol. Stud:“:
"Laß andere mit Ehr und Schrifft u. Thaten prahlen;
Dein aufgewandte müh soll dieses dir bezahlen,
Daß weil ein Kupffer sich in einen berge setzt,
Solange soll din [sic] Nahm auch sein darein geätzt.
Technik Kupferstich/Radierung: [Ferdinand Beurer sc.]
Maße Blattmaße: 161 x 121 mm
Bildmaße: 138 x 120 mm
Kataloge Panzer 19 (2).
Diepenbroick 2106.
Hollstein G.4,3 (Nr. 5).
Meyer,Allg.Kstl.Lex.3,771 (Nr. 5).
ThB 3,554 u. AKL 10,283.
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Wappen – Beurer
Widmer Beurer, Johann Paul u. Johann Philipp (Brüder des Dargestellten)
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive dt.: Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn (Phil. 1,21)
lat.: Aperi os meum, ut annunciem gloriam tuam etc. (Ps. 51)
Emblemata Bild: Knabe mit Seifenblasen (Pred. 1,14)
Bildmotive Fides
Heilung des Taubstummen (Mark. 7)
Spes
Versbeiträger Beurer, Johann Paul u. Johann Philipp (um 1665), Studenten der Philologie u. Theologie, Brüder des Dargestellten
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Laß andere mit Ehr und Schrifft
dt.: Waß liebster Bruder Dir
Anmerkungen Chronogramm Künstlerselbstbildnis
Status Angelegt am 22.06.1995
Letzte Änderung am 31.08.2007