Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 4539

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1103
Dargestellte Person DEUTSCHES REICH, HL. RÖM.: Ferdinand II., röm.-dt. Kaiser (reg. 1619–1637)
Künstler Kilian, Wolfgang (Stecher)
Verleger Kilian, Wolfgang (Künstlerverleger)
Beschreibung

Brustb. nach hr. in Pelzwams mit Lorbeerdiadem u. Orden vom Goldenen Vlies (ähnlich wie in A 4536), hinter Brüstung in konkav kreuzschraffiertem Oval (von eigener Platte) innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift gleichlautend mit der Legende von A 4536. Unter dem Bild 4 lat. distich. Verse:

Si cupis augustam FERNANDI cernere formam
Caesaris, en oculos, ora tibiq[ue] refert.
FERNANDVM in PRIMO tibi reddit imago SECVNDVM
Hoc meus, inquit AVVS, viuit in aere NEPOS.

(Wenn du die erhabene Gestalt Kaiser Ferdinands sehen willst: wohlan, seine Augen und Züge stellt sie dir dar. | Den zweiten Ferdinand gibt das Bild im ersten wieder: In diesem Kupfer, sagt der Großvater [Ferdinand I.], lebt mein Enkel).

Technik Kupferstich: <u.l.> Wolf Kilian sculp. et exc.
Maße Blattmaße: 303 x 190 mm
Plattenmaße: dopp.Pl.: Porträtoval ohne die Brüstung 121 x 110, gesamt 190 x 132 mm
Bildmaße: 159 x 125 mm
Kataloge Drugulin 5855.
Singer 24361.
Diepenbroick 32164.
Hollstein G.18,128 (Nr. 166).
ThB 20,304 (o.l.).
Ikonographie und Realien Lorbeerdiadem
Orden – Goldenes Vlies
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Si cupis augustam
Quelle Aus: [Kilian, Wolfgang:] Deß aller Durchleuchtigsten Haus Ostereichs Herzogen Ertzherzogen, König vnd Kayser Eigentliche Contrafacturen ... – Augsburg 1629. [HAB: Gm 4° 709]
Status Angelegt am 09.10.1996
Letzte Änderung am 01.09.2006