Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 2853

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 1885
Dargestellte Person Briegel, Wolfgang Carl
Künstler Schurtz, Cornelius Nicolaus (Stecher)
Beschreibung

Fast Halbf. nach hr. mit Gnadenpfennig, vor dichtschraffiertem Hintergrund in Oval auf Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Ovalumschrift „WOLFFGANG CARL BRIEGEL, FÜRSTl. HES[s]. CAPELLMEISTER IN DARMSTADT. NAT[us] Ao. 1626. AETATIS 51.“ Im Sockel 4 lat. distich. Verse mit Widmung „Honoris et Affectus gr[atia] pos[uit]“ von Johann Tacke (1617–1676), Prof. med. in Gießen:

ORPHEA, BRIGELIUM quis quis vult cernere, cernat.
HOC forte emicuit clarius orbe jubar!
ILLE feras Cytharâ Domuit: Rationis alumnos
HIC symphoniacis Vicit ubique modis

(ORPHEUS dürfte sehen, wer BRIEGEL sehen will: Strahlte vielleicht hellerer Glanz auf der Erde als dieser? | Jener zähmte mit seiner Leier die wilden Tiere, dieser hat vernunftbegabte Wesen mit seinen sinfonischen Weisen besiegt)

Technik Kupferstich: ohne Adresse [Cornelius Nicolaus Schurtz sc.]
Maße Blattmaße: 196 x 132 mm
Bildmaße: 191 x 127 mm
Kataloge Drugulin 2192.
Drugulin Th. 617.
Diepenbroick 3863.
Hollstein G.53,106 (Nr. 20).
Zustand Plr. beschn.
Ikonographie und Realien Gnadenpfennig
Widmer Tacke, Johann (Versbeiträger)
Versbeiträger Tacke, Johann (1617–1676), Prof. d.Med. in Gießen
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Orphea Brigelium
Status Angelegt am 10.05.1996
Letzte Änderung am 02.11.2006