Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 5531

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 3624
Dargestellte Person Eichfeld, Franz
Künstler Siemerding, Johann Bernhard (Maler)

Böcklin, Johann Christoph (Stecher)
Beschreibung

Brustb. nach r. vor konkav kreuzschraffiertem Hintergrund in o. mit Rosette u. Blattformen geschmücktem ov. Rahmen auf Volutensockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck mit unteren Zwickeln. Lat. Ovalumschrift „FRANCISCUS EICHFELD DUCATUS LUNEBURGICI, EJUSQUE COMITATUUM SUPERINTENDENS SUPREMUS.“ Im Sockel 4 lat. distich. Verse von Heinrich Meibom d. J. (1638–1700), Prof. der Medizin, Gesch. u. Poesie in Helmstedt [A 13793]:

Hoc foecunda sedet Pietas, hoc ore Sionis
Aeternae ad populum distribuuntur opes.
Ignea vis animi, atq[ue] ardor, Zelusq[ue] docendi,
Numine qvod caleat proximiore, docent.

(In diesem Antlitz wohnt fruchtbare Frömmigkeit, aus diesem Munde werden die ewigen Schätze Zions an die Menge verteilt. | Die feurige Kraft des Geistes, die Glut und der Lehreifer verkünden, was durch die größere Nähe Gottes wärmer sein soll).

Technik Kupferstich: <u.r.> J[ohann] B[ernhard] Siemerding pinx. – <u.l.> J[ohann] C[hristoph] Böcklin sculp.
Maße Blattmaße: 243 x 195 mm
Plattenmaße: 187 x 145 mm
Bildmaße: 179 x 139 mm
Kataloge Drugulin 5208.
Singer 21261?
Diepenbroick 7088.
Porträtsammlung Diepenbroick 1,607.
Ikonographie und Realien Rosette
Versbeiträger Meibom, Heinrich d. J.
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Hoc foecunda sedet Pietas
Status Angelegt am 11.01.1997
Letzte Änderung am 29.03.1997