Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 4034

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 978
Dargestellte Person Craanen, Theodor
Künstler Toorenvliet, Jacob (Zeichner)

Blooteling, Abraham (Stecher)
1640–1690
Geb. in Amsterdam
Gest. in Amsterdam
niederländ. Kupferstecher, Radierer, Schabkünstler u. Verleger in Amsterdam, 1672-78 in England tätig, Schüler von Cornelis van Dalen, Lehrer von Joh.Willemsz. van Munnickhuyzen u. Abraham van der Wenne, Schwager des Stechers Gerald Valck
Literatur: ThB 4,139f.; AKL 11,607; A.v.Wurzbach 1,118ff.
Verleger Aa, Pieter van der
Boutesteijn, C., J. Lugzmans & J. de Vivie
Leiden 1695
Beschreibung

Brustb. nach r. mit Spitzenhalstuch, vor kreuzschraffiertem Hintergrund in profiliertem ov. Rahmen auf Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Im Sockel „sprechendes“ Wappen (3 Kraniche) u. beiderseits davon 3zeil. lat. Legende „THEOD. CRAANEN Ph[ilosophiae] et Med[icinae] D[octo]r[,] olim Phil[osophiae] Mathes[eos] et Medic[inae] Prof[essor] ordin[arius] in Acad[emia] TEUTOPO= | LITANA [= Duisburg], NEOMAGENSI [= Nijmegen], et LUGDUNO BAT[avorum] per annos 28. Nunc vero SEREN[issimi] | ELECT[oris] BRANDENB[urgici] Consil[iarius] Aulic[us,] Acad[emiae] TEUTOPOLIT[anae] Curator, et Archiat[er] Prim[arius]“. – Darunter in 2 Kolumnen 3+3 lat. distich. Verse von Jacob Gronovius (1645–1716), Prof. d.Gesch. u.griech. Sprache in Leiden [A 8213/14]:

Mutantis naturae Opifer, Geniusque medendi,
Vimque elementorum noscere Mysta sagax.
Scit Batavus; nunc ipse probat Fredericus. An ullo
Spectatus melius teste Cranenus erit?
Sed ratio, mundi penetrans magnique brevisque
Abdita, ait, specimen conspicis ecce Dei.

(Der verwandelnden Natur Helfer und Genius des Heilens, scharfsinnig die Kraft der Elemente erkennender Hoherpriester: | der Niederländer weiß es, und Friedrich [Wilhelm der Große Kurfürst] selbst erprobt es gerade. Oder kann Craanen durch irgendjemandes anderen Zeugnis besser ausgewiesen werden? | Doch die Vernunft, die die verborgensten Winkel des Makro- wie des Mikrokosmos durchdringt, sagt: Hier siehst du ein Ebenbild Gottes!)

Technik Kupferstich: <auf dem Sockel l.> I[acob] Toor[e]nvliet delineavit. – <r.> A[braham] Blooteling Sculp. – <u.M.> P[ieter] Vander Aa Excudit, Cum Privil. DD. Ordinum Holl. et West-frisiae.
Maße Blattmaße: 327 x 225 mm
Bildmaße: 314 x 220 mm
Kataloge Muller 1176.
Drugulin 4085.
Drugulin Ä. 1132.
Singer 17240.
Diepenbroick 5341.
Porträtsammlung Diepenbroick 4,519.
A.v.Wurzbach 1,118 (Nr. 9) u. 2,717 (Nr. 2).
Hollstein D.2,165 (Nr. 9).
Burgess 704.1.
Zustand Plr. teilw. beschn.
Ikonographie und Realien Kranich
Wappen – Craanen, Theodor
Versbeiträger Gronovius, Jacob (1645–1716), Prof. d.Gesch. u.griech. Sprache in Leiden, Sohn des Folgenden [A 8213/ 14]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Mutantis naturae opifer
Quelle Vor: Broe, Johannes: Animadversiones Medicae theoretico-practicae in Henrici Regii Praxin Medicam ... – Leiden: C.Boutesteijn, J.Lugzmans, J. de Vivie 1695. [HAB: Li 891]
Status Angelegt am 27.08.1996
Letzte Änderung am 30.08.2007