Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 5262

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1291
Dargestellte Person Dürer, Albrecht d. J.
Künstler Petzolt, Hans (Maler)
1551–1633
Goldschmied in Nürnberg, 1578 Meister u. 1579 Bürger, bedeutendster Goldschmied im Nürnberg seiner Zeit neben Wenzel Jamnitzer
Dargestellt in: A 16210
Literatur: ThB 26,517

Leitner, Johann Sebastian (Stecher)
Beschreibung

Medaille mit Revers, wohl auf den 100. Todestag 1628. – O. Vorderseite mit Kopfb. Profil nach l. vor Parallelschraffur-Hintergrund in profiliertem rundem Rahmen mit lat. Umschrift „ALBERTI DURERI PICTORIS, GERMANI APELLIS EFFIGIES“. U. Rückseite mit 8 lat. distich. Versen, bez. „C. H.N.“ [= Christoph Höflich <1589–1630>, Kanzleisekretär, dann Syndikus in Nürnberg, kaiserl. gekrönter Dichter <A 9775>]:

D. O.M. S.
ALBERTI [ut?] possis DÜRERI cernere vultum
IANI BEZOLDI dextera docta facit.
Ingenij verò si vis cognoscere dotes,
Perlege, quas scripsit non sine laude libros.
Ossa tegit tumulos [recte: -us]; mens occupat atria coeli;
Illius ast albis Fama triumphat equis.
Vivat DÜRERI et BEZOLDI nomen honorq[ue]
Claros nempe viros Musa mori prohibet.

(Daß du Albrecht Dürers Gesicht hier sehen kannst, macht die kunstreiche Hand Hans Petzolts. | Willst du hingegen seine Geistesgaben kennenlernen, so lies die Schriften durch, die er nicht ohne Anerkennung verfaßt hat. | Seine Gebeine bedeckt der Grabhügel, sein Geist durcheilt die Himmelsräume, aber sein Ruhm triumphiert mit weißen Rössern. | Es lebe Dürers und Petzolts Name und Ruhm! Denn berühmte Männer läßt die Muse nicht sterben).

Darunter 2zeilig die Lebensdaten „Natus Norimb: 20 MaI 1471. | Ob[iit] ibd[em] 6 Apr. 1528. aetatis 57“.

Technik Kupferstich/Radierung: <u.l.> J[ohann] S[ebastian] Leitner sc. [nach der von Hans Petzolt, nach Hans Schwarz, geschaffenen Medaille, vgl. Dürer- Katalog 1971, Nr.78]
Maße Blattmaße: 347 x 213 mm
Plattenmaße: 162 x 82 mm
Bildmaße: 158 x 78 mm
Kataloge Panzer 47 (22).
Drugulin 5020.
Singer 20202?
ThB 26,517.
Zustand mit breitem Rand
Versbeiträger Höflich, Christoph (1589–1630), Kanzleisekretär, dann Syndikus in Nürnberg, kaiserl. gekrönter Dichter [A 9775]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Alberti possis Düreri
Quelle Aus: Will, Georg Andreas: Nürnbergische Münzbelustigungen, Pars I, S.385.
Anmerkungen Medaillenstich
Status Angelegt am 16.12.1996
Letzte Änderung am 03.09.2007