Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 4567

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 9725.3
Dargestellte Person DEUTSCHES REICH, HL. RÖM.: Ferdinand (IV.) Franz, Erzherzog von Österreich, König von Böhmen und Ungarn
Künstler Kilian, Philipp (Stecher)
Beschreibung

Als römischer König. Fast Halbf. etwas nach l. im Krönungsornat mit Kaiserkrone u. Ordenskette vom Goldenen Vlies, in konkav parallel- bzw. kreuzschraffiertem Oval innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „FERDINANDVS IIII. D[ei] G[ratia] ROM[anorum,] GERMANIAE[,] HVNGARIAE[,] BOHEMIAE &c. REX[,] ARCHIDVX AUSTRIAE[,] DVX BVRGVNDIAE &c.“ Unten am Oval Devisen/Emblemkartusche „Pro Deo | et populo“ [Für Gott und Volk] [lorbeerumwundenes Schwert zwischen griech. Buchstaben-Pentagramm „Υ\GammaΕΙΑ“ [= Hygieia?] u. Opfergefäß auf Altar unter Gottesauge].

Technik Kupferstich: <im Bild u.r.> Philip Kilian sculp.
Maße Blattmaße: 275 x 169 mm
Plattenmaße: 189 x 129 mm
Bildmaße: 175 x 124 mm
Kataloge Singer 24484.
Diepenbroick 6057.
Hollstein G.17,196 (Nr. 143) [bez. als „F. III.“].
ThB 20,300 (o.l.).
Ikonographie und Realien Kaiserkrone
Orden – Goldenes Vlies
Schrift – griech.
Devise lat.: Pro Deo et populo
Emblemata Bild-1: Schwert / Pentagramm / Opfergefäß auf Altar unter Gottesauge
Motto-1: Pro Deo et populo
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 11.10.1996
Letzte Änderung am 20.02.2007