Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 4568

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 3906.1
Dargestellte Person DEUTSCHES REICH, HL. RÖM.: Ferdinand (IV.) Franz, Erzherzog von Österreich, König von Böhmen und Ungarn
Verleger Fürst, Paul
Nürnberg um 1660
Beschreibung

Brustb. etwas nach l. mit Orden vom Goldenen Vlies, vor konkav kreuzschraffiertem Hintergrund in aus 2 Lorbeerzweigen gebildetem Oval vor Wandaufbau mit seitlichen Pfeilern über Sockelbrüstung. Über dem Oval Kaiserkrone, dahinter zu beiden Seiten 2zeil. lat. Legende „FERDINAND[us] III D[ei] G[ratia] ROMANOR[um,] | HUNGARIAE ET BOEMIAE REX.“ Über den korinth. Pfeilerkapitellen kleine Devisen/Emblemkartuschen: l. „PRO DEO ET | POPULO“ [Für Gott und Volk] [Szepter unter Gottesauge], r. „AUREA SEC= | LA REDUCIT [Das Goldne Zeitalter bringt er zurück]“ [Stern]. Auf der Brüstung vor dem Oval auf Samtkissen Reichsapfel, Schwert u. Szepter. – In der Brüstung zwischen 2 Palmbaum-Emblemata (l. „Sie wächst zur Freud“, r. „Fält ab mit Leid“) 8 lat. distich. Verse von Johann Christoph Arnschwanger (1625–1696), Pfarrer u. Dichter in Nürnberg [A 612-614]:

FERNANDO Quarto Proceres dare Patria Sceptra
Proponunt, Regem Teutonis Orbe vocant;
Sed, contra votum, puncto spes corruit uno,
Rex designatus flebile Funus erat.
Quem Successorem Imperio statuêre Parentis,
Heu! celeri jussit morte praeire DEUS.
Sic vita est, oritur, delectat et occidit horâ
Unâ, flos veluti dum rubet, ipse ruit.

(Dem vierten Ferdinand das väterliche Szepter zu übergeben schlagen die Fürsten vor und berufen ihn zum König im Deutschen Reich [Reich des Teuto]; | doch entgegen ihrem Votum stürzte die Hoffnung im Nu zusammen, und der designierte König war ein beklagenswerter Leichnam. | Den sie zum Nachfolger in der Herrschaft des Vaters bestimmten, den ließ Gott, ach, in jähem Tode vorangehen. | So ist das Leben: es entsteht, erfreut und vergeht in einer einzigen Stunde, wie die Blume, während sie noch blüht, schon dahinsinkt).

U. r. „14“.

Technik Kupferstich: ohne Adresse
Maße Blattmaße: 342 x 227 mm
Plattenmaße: 295 x 205 mm
Bildmaße: 291 x 202 mm
Kataloge Diepenbroick 6061.
Ikonographie und Realien Kaiserkrone
Lorbeeroval
Orden – Goldenes Vlies
Reichsapfel
Schwert
Szepter
Devise lat.: Pro Deo et populo
Emblemata Bild-1: Szepter unter Gottesauge
Bild-2: Stern, strahlender
Bild-3: Palme
Bild-4: Palme, ihre Blätter verlierend
Motto- 3: Sie wächst zur Freud
Motto-1: Pro Deo et populo
Motto-2: Aurea secla reducit
Motto-4: Fält ab mit Leid
Versbeiträger Arnschwanger, Johann Christoph
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: FERNANDO Quarto
Quelle Aus: Aquila Austriaca Das ist Historische Beschreibung und Abbildungen Aller Römischen Kaiser und Könige ... – Nürnberg: Paul Fürst [um 1660]. (fol. 14) [HAB: Uo 2° 12; Uo 2° 13]
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 11.10.1996
Letzte Änderung am 14.06.2006