Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 3047

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 2039.1
Dargestellte Person Budde(us), Johann Franz
Künstler Feller, F.T. (Maler)
Wirkungszeit: Mitte 18.Jh.
Stecher u. Zeichner in Jena
Literatur: ThB 11,373; AKL 38,97

Heumann, Georg Daniel (Stecher)
Beschreibung

Rechteckig gerahmtes allegorisches Porträt. Ov. Brustb. nach hr., von 2 weibl. allegor. Gestalten gehalten: l. ältere, in der Rechten Ewigkeitsschlangenring, auf Podest sitzend, daran „Sap.: VIII. 13“ (Ich werde einen unsterblichen Namen durch sie bekommen und ein ewiges Gedächtnis bei meinen Nachkommen lassen), r. stehend jüngere mit Kopfflamme, in der Rechten brennende Fackel, in der Linken Buch mit Aufschrift „Norma fidei et pietatis“ (Richtschnur des Glaubens und der Frömmigkeit), zu ihren Füßen „I. Tim: VI. 8“ (Wenn wir aber Nahrung und Kleider haben, so lasset uns genügen), daneben Globus, in dem ein Schwert steckt, am r. Bildrand Baum; o. l. Fama, aus deren Posaune die Worte kommen „VIVAT POST FVNERA VIRTVS“ [Die Tugend lebe weiter nach dem Tode], darüber Krone, in deren Strahlen „Dan: XII. 3“ (Die Lehrer aber werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die, so viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich). Unten in 2 Kolumnen 6+4 dt. Verse von F. T.Feller:

Seht hier das Muster reiner Lehrer!
Seht hier der Zeiten Seltenheit!
Der mich und viele tausend Hörer
Mit seiner treuen Lehr erfreut.
Sehr zärtlich hab ich ihn geliebet,
Drum hat sein Tod mich sehr betrübet
doch hat die Liebe durch sein Bild
mein Hertz noch immer angefüllt:
Dis Bildnis hab ich nun aus meiner Brust genommen,
Wie es durch meine Kunst auf dieses Blat gekommen.
Technik Kupferstich/Radierung: <unter den Versen r.> F. T. Fellerus beatissimi Viri quondam per quinque | annorum tempus auditor, hactenus Sac. Minist. | Cand. per sedecim annos infelicissimus, pinxit. – <u.l.> G[eorg] D[aniel] Heumann sculps. Norimb. 1752.
Maße Blattmaße: 277 x 189 mm
Plattenmaße: 206 x 161 mm
Bildmaße: 188 x 144 mm
Ikonographie und Realien Baum
Buch
Fackel
Globus
Krone
Devise lat.: Vivat post funera virtus
Bildmotive Ewigkeitsschlangenring
Fama
Gestalt, weibl.
Versbeiträger Feller, F. T. (Mitte 18. Jh.), cand. theol., Stecher u. Zeichner in Jena
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Seht hier das Muster reiner Lehrer
Anmerkungen Allegorisches Porträt
Status Angelegt am 24.05.1996
Letzte Änderung am 13.09.2006