Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 6221

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1496.1
Dargestellte Person Faber, Johann Adam (I)
Künstler Fleischmann, August Christian (Zeichner)

Fleischmann, August Christian (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. vor Kreuzschraffur-Hintergrund in profiliertem ov. Rahmen auf sargartigem Sockel innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „VIR PL[urimum] REVERENDUS, ET DOCTISS[imus] D[omi]N[us] M[agister] IOH. ADAMUS FABER, ECCL[esiae] ONOLD[inae] ARCHIDIAC[onus] ET CONSIST[orii] ASSESS[or] AEt[atis] 83.“ Unten vor dem Oval Totenschädel u. Öllämpchen(?). Im Sockel o. „pictus 1676. | Denat. MDCCVI. 9. Jan.“, u. 4 dt. Alexandriner mit Widmung „Dem ältesten Haubt Ihrer Freundschafft | setzten es dessen danckbare Erben“:

Der in der Schul und Kirch viel Gutes hat geschmiedet,
Dem mancher scharffe Funk sprang in das Angesicht;
Dem hat ein spater Tod den Sarg zur Ruh gemiethet;
Doch stirbet dessen Geist und Nachruhm ewig nicht.
Technik Kupferstich: <u.M.> Aug[ust] Chris[tian] Fleischmann delin: et sculp: Norib:
Maße Blattmaße: 307 x 192 mm
Plattenmaße: 288 x 187 mm
Bildmaße: 280 x 180 mm
Kataloge Diepenbroick 7658.
Ikonographie und Realien Öllämpchen
Totenschädel
Widmer "Erben“
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Der in der Schul und Kirch
Status Angelegt am 09.05.1997
Letzte Änderung am 08.03.2007