Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 7207

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1759
Dargestellte Person Fritsch (Fritzsche), Johann
Künstler Schenck, Peter (Stecher)
Verleger Schenck, Peter (Künstlerverleger)
Beschreibung

Fast Halbf. nach r. in schlichtem Oval in Hintergrund-Rechteck. O. am Oval Devise „Ipse faciet“ (Er wird’s machen, Ps. 37,5). Unter dem Oval 2zeil. lat. Legende „M[agister] JOHANNES FRITSCHIVS, CYGNEA-MISNICVS[,] ECCLESIAST[es] ad S. NIC[olai] apud BERO- | LINENS[es] Nat[us] ann[o] 1656, 10 Maii. Denat[us] ann[o] 1699, 14 Febr. aetat[is] 43.“ – Darunter 4 lat. distich. Verse mit Widmung „Desideratissimi collegae memoriam ex animo colit“ von Philipp Jacob Spener (1635–1705), Propst zu St. Nicolai in Berlin [A 20692-704]:

Qui gregis exemplar fuit integritate fideq[ue]
FRITSCHIVS, en! docta sistitur arte tibi.
Huic quales fuerint, quis posset pingere, dotes?
Dicam JOHANNES Fritschius ALTER erat.

(Der ein Muster seiner Herde war an Lauterkeit und Glauben, Fritsch wird dir hier mit erfahrener Kunst vorgestellt. | Welche Gaben er besaß, wer könnte das abbilden? Ich möchte sagen: Fritsch war ein zweiter Johannes).

Technik Schabkunst: <im Bild u.l.> Pet[er] Schenck fec. et exc: Amstelod: cum Privil: ord[inum] Holland[iae] et West-Frisiae.
Maße Blattmaße: 264 x 187 mm
Plattenmaße: 256 x 174 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 6949.
Singer 29765.
Diepenbroick 33016.
Hollstein D. 25,155 (Nr. 621).
Paas 130.
Widmer Spener, Philipp Jacob (Versbeiträger)
Devise lat.: Ipse faciet (Ps. 37,5)
Versbeiträger Spener, Philipp Jacob
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Qui gregis exemplar
Status Angelegt am 31.07.1997
Letzte Änderung am 05.09.2006