Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 6448

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1569a
Dargestellte Person Ferber, Johann (I)
Künstler Pfann, Johann (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit Buch in den Händen, hinter Brüstung mit lat. Devise „Spes mea unica CHRISTUS“, in kreuz- bzw. parallelschraffiertem Oval innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Ovalumschrift „M[agister] JOHANNES FERBERUS NORIBERGENSIS, ECCLESIAE IBIDEM SEBALDINAE DISPOSITOR [d. i. Schaffer], A[nn]o CHR[isti] MDCXLII. AETATIS SUAE LVII. MINISTERII XXVII.“ – Unter dem Bild lat. Distichon:

Sculptoris digitus laudatâ ex arte JOHANNIS
FERBERI Natis hanc dedit effigiem.

(Des Stechers Finger hat mit belobter Kunst Johann Ferbers Bild den Kindern gegeben).

Darunter, ebenfalls von Johann Gudermann (1604–1670), Pastor u. Poeta laur. in Nürnberg [A 8435], in 6 lat. distich. Versen biograph. Tabelle:

Ao. 1611. Primum is HEROLZBERGAE tempus Praeceptor agebat:
Ao. 1615. – Dein pia FÜRTHENSES jura docebat oves.
Ao. 1618. Post LAUFFI et tandem in Natali Noridos urbe
Ao. 1623. – Symmysta AEGIDII fidus in AEde fuit;
Ao. 1625. Indeq[ue] translatus Templi est ad sacra SEBALDI
Ao. 1642. – Limina, DISPOSITOR mox piè ibiq[ue] obiit.

([Ao. 1611] Zuerst lebte dieser als Lehrer in Heroldsberg, [Ao. 1615] darauf lehrte er die Fürther Schafe die frommen Gesetze. | [Ao. 1618] Dann war er in Lauf und schließlich in seiner Geburtsstadt treuer Diakon an Sg. Ägidien. | [Ao. 1625] Und von dort wurde er [Ao. 1642] an die heiligen Schwellen der Sebalderkirche versetzt, und dort starb er bald eines frommen Todes).

Technik Kupferstich: <in der Ovalbrüstung unter der Devise> Iohann Pfann Sculp.
Maße Blattmaße: 323 x 194 mm
Plattenmaße: 171 x 106 mm
Bildmaße: 132 x 102 mm
Kataloge Panzer 62 (5).
Diepenbroick 7857.
Hollstein G. 32,77 (Nr. 28).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Buch
Devise lat.: Spes mea unica Christus
Versbeiträger Gundermann, Johann
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Sculptoris digitus
Status Angelegt am 28.05.1997
Letzte Änderung am 09.07.2004