Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 7091

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1729
Dargestellte Person Freher, Marquard IV
Künstler Azelt, Johann (Stecher)
Beschreibung

Kopie nach A 7090, jedoch mit anderen Versen: lat. Distichon mit Widmung „Beatis illustris FREHERI manibus hono= | ris ergo Scrips[it] Heidelbergae 1681“ von Heinrich Günther von Thulemeyer (um 1642–1714), damals Prof. jur. in Heidelberg [A 21927]:

FREHERI vultus depingitur hacce tabellâ:
Magnum ast ingenium mellea scripta docent.

(Frehers Züge sind auf diesem Blatt abgebildet, doch seinen großen Geist lehren erst seine köstlichen Schriften).

Technik Kupferstich/Radierung: <u.r.> J[ohann] Azelt s.
Maße Blattmaße: 291 x 178 mm
Plattenmaße: 217 x 150 mm
Bildmaße: 213 x 145 mm
Kataloge Panzer 1.Forts. 16 (1).
Nicht in Meyer,Allg.Kstl.Lex.2,495.
Ikonographie und Realien Gnadenpfennig
Wappen – Freher
Widmer Thulemeyer, Heinrich Günther von (Versbeiträger)
Emblemata Bild-1: Sonne über Landschaft mit Menschen scheinend
Motto-1: Non mihi verum aliis
Versbeiträger Thulemeyer, Heinrich Günther von (um 1642–1714), Jurist u. Polyhistor in Heidelberg, dann in Frankfurt a. M. [A 21927]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: FREHERI vultus
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 23.07.1997
Letzte Änderung am 09.03.2007